Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr...
Register Calendar Members List Team Members Search Frequently Asked Questions Go to the Main Page

Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Gutes für jeden Tag / recipes for every day » Soßenrezepte » Mehlschwitze » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page Mehlschwitze
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
yve yve is a female
Hobbyköchin


images/avatars/avatar-138.jpg

298
Mit was kochst Du? / With what do you cook?: Ich/wir koche(n) mit einem Elektroherd & Ceran-Kochfelder
Was kochst Du am liebsten? / Do you like most of all to cook what?: Ich koche gerne herzhaft.
Kochst Du oft mit Kräutern & Gewürzen? / Do you cook often with herbs & spices?: Ich koche oft mit Kräutern & Gewürzen.
Ist Kochen Dein Hobby? / Is cooking your hobby?: Kochen ist mein Hobby.

yve herausfordern
Mehlschwitze Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Ich weiß, wie schwer es ist endlich mal eine Mehlschwitze hinzu bekommen...

Aus diesem Grund möchte ich Euch mal mitteilen, wie man nun eine Mehlschwitze macht (hell oder dunkel).

Als erstes erhitz Butter in einem Topf oder einer Pfanne (ich nehme Butter immer PI mal Auge, deswegen kann ich keine Mengenangabe machen, wird aber so zirka 30 g sein).

Vorher erhitz Ihr Wasser, oder setzt zirka einen 3/4l bis halben Liter Wasser bzw. Gemüsebrühe auf, es muss kochen oder wirklich sehr heiß sein.

Nun gibt mit einem Löffel Mehl hinzu, und verrührt es in der heißen Butter, wen die Masse noch cremig, oder sogar Flüssig ist, nimmt noch mehr hinzu...

Die Masse muss sehr zähflüssig sein, aber klumpenfrei. Nach dem nun Euer Wasser, bzw. Eure Brühe kocht, gießt Ihr nach und nach immer etwas in die Mehlschwitze ein (immer etwas eingießen und dann rühren, bis keine Klumpen mehr zu sehen sind), danach wieder neue Flüssigkeit hinzufügen und rühren, bis die Klumpen sich zurückgebildet haben. Das macht Ihr so lange, bis die Soße die Konsistenz erhalten hat, wie Ihr Eure Soße haben wollt. Lasst es noch einmal aufkochen (dass der Mehlgeschmackt entweicht) und würzt Eure fertige Soße nach belieben. Fertig ist eine Helle Mehlschwitze.
Wenn Ihr diese etwas verfeinern wollt, nimmt am besten 200-250 ml Sahne oder Milch und ¼ l Wasser, was Ihr in einem Topf erhitzt und gibt diese Mischung nach und nach in Eure Mehlschwitze. Und noch ein kleiner Tipp in hellen Soßen bei mir, darf Senf nicht fehlen, da kann ich auch keine Mengenangaben machen, da ich es immer nach Geschmack und Gericht hinzu füge.

Nun kommen wir zu der Dunklen Mehlschwitze. Hier benötigt Ihr den dunklen Bratenfond Eures Bratens.
Ihr erhitz wieder Butter in einem Topf. Und fügt Mehl hinzu, bis wieder eine zähflüssige Masse entsteht, die rührt Ihr so lange, bis die Masse eine braune Farbe angenommen hat (darf aber nicht zu dunkel sein, da dann die Mehlschwitze leicht angebrannt schmeckt).

Nun schöpft Ihr die Bratenflüssigkeit nach und nach ab und fügt diese Eurer Mehlschwitze hinzu und rührt wieder so lange, bis die Klumpen weg sind, das muss wie oben beschrieben immer nach und nach erfolgen, von einer zähflüssigen Masse, zu einer fast cremigen Masse, von einer fast cremigen Masse, zu einer Cremigen Masse, von einer cremigen Masse, zu einer Soßenkonsistenz. Danach schmeckt Ihr die Soße ab und würzt nach bei Bedarf.

Das war alles, so gelingt mir immer eine Soße.

Ach und noch ein Tipp, ich habe immer hellen und dunklen Soßenbinder zu hause, falls der Bratenfond mal nicht reichen sollte bei einer Soße für 4 Personen, gebe ich noch Flüssigkeit hinzu und den Soßenbinder.

__________________
@alle User, bitte auch hier das Urheberrecht beachten!!!
Nähere Informationen zum Urheberrecht findet Ihr in diesem Thread: Urheberrecht der Geschichten und andere Informationen!!!
Gruß yve Smile

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.

Marlene Dietrich (1901 - 1992)
24.02.2005 21:08 yve is offline Send an Email to yve Homepage of yve Search for Posts by yve Add yve to your Buddy List Add yve to your Contact List
Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Post New Thread Post Reply
Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Gutes für jeden Tag / recipes for every day » Soßenrezepte » Mehlschwitze

Privacy policy | Team | Suchen | Hilfe
Forum Software: Burning Board 2.3.4, Developed by WoltLab GmbH