Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr...
Register Calendar Members List Team Members Search Frequently Asked Questions Go to the Main Page

Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Bäckerei, Konditorei & Süßspeisen » Herzhafte Teigwaren » Schinkenplätzli » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page Schinkenplätzli
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
yve yve is a female
Hobbyköchin


images/avatars/avatar-138.jpg

298
Mit was kochst Du? / With what do you cook?: Ich/wir koche(n) mit einem Elektroherd & Ceran-Kochfelder
Was kochst Du am liebsten? / Do you like most of all to cook what?: Ich koche gerne herzhaft.
Kochst Du oft mit Kräutern & Gewürzen? / Do you cook often with herbs & spices?: Ich koche oft mit Kräutern & Gewürzen.
Ist Kochen Dein Hobby? / Is cooking your hobby?: Kochen ist mein Hobby.

yve herausfordern
Schinkenplätzli Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Den einen Tag hatte ich noch was von meiner Schinken-Spinatfüllung übrig (für gefüllte Teigtaschen), das Rezept kommt auch noch blinzel und ich überlegte, was ich aus dem Rest machen könnte (zum wegwerfen zu viel, außerdem auch viel zu schade und um noch mal Teigtaschen zu machen, zu wenig), also musste was anderes her und ich dachte, versuchte mal die Plätzli, die ich von Iglo kannte (Käse-Schinken-, Champignon und Fleischplätzli) selbst zu machen, in der Hoffnung, sie werden ähnlich, wie die von Iglo.

Und was ist bei rausgekommen, MEGA leckere Plätzlis, nun muss ich mir nicht mehr die Hacken nach ablaufen, wenn ich japs drauf habe und möchte Euch mein Rezept nicht vorenthalten.

Müsste für ungefähr 15 Stück reichen (kommt auf die Größe Eurer Ausstechform an), können auch dem entsprechend mehr werden...

Für den Teig der für 4 Personen reicht benötigt Ihr:
2 Tassen Mehl
2 Tassen Milch
2 EL Butter
Paniermehl zum panieren


Für die Füllung könnt Ihr Schinken nehmen, mit Tomatensauce und Käse mischen, oder halt, wie ich es machte, mit Spinat-Schinkenfüllung und Bechamelsauce, Gemüse mit Bechamelsauce geht übrigens auch (für unsere Vegetarier)

Als erste komme ich zu meiner Füllung, ich hatte ungefähr noch 175-200 Gramm Blattspinat übrig (war TK Blattspinat) und Kasslerabschnitte hatte ich auch noch übrig (zirka 170 Gramm), den Spinat gab ich in eine Pfanne, 2 Zucchinis (in feine Würfel geschnitten) und meine Kasslerabschnitte auch, dann fügte ich noch eine sehr fein gehackte Knoblauchzehe hinzu und eine sehr fein gehackte Zwiebel, einen TL Olivenöl und würzte es mit einem TL. getrockneten Majoran, Salz und Pfeffer, dann gab ich geriebenen Gouda dazu und stellte es beiseite.

Dann machte ich meine Bechamel-Sauce, in dem ich eine gewöhnliche Mehlschwitze machte (auf 2 EL Butter 2 EL Mehl), rührte es zu einem zähflüssigen Teig und gab 200 ml Sahne, einen großzügigen Schuß Milch hinzu und füllte es mit Gemüsebrühe auf, so dass eine cremige Bechamel entstand (das Rühren darf natürlich nicht vergessen werden, sonst wird die Sauce klumpig blinzel ), dann kam noch ein Stück cremiger Sahnekäse hinzu und schmeckte es mit Salz, Pfeffer und natürlich Mukskatnuss ab (sollte die Sauce doch etwas zu flüssig geworden sein, keine Panik, man kann die Sauce mit Mehlbutter (Beurre manié) cremiger machen), fügte meine Spinat-Zucchini-Kasslerfüllung zur Sauce und begann mit meinem Teig für die Plätzlis.

Dazu erwärmte ich die Milch mit der Butter in einem Topf und brachte die Milch zum kochen, dann gab ich sofort das Mehl hinzu und rührte alles kräftig mit einem Kochlöffel, bis keine Klumpen mehr zu sehen waren und ein glatter Teig entstand, dann liess ich alles abkühlen (in der Zwischenzeit räumte ich schon meine Küche etwas auf und machte Platz, zum Ausrollen blinzel )...

Als der Teig abgekühlt war und mein Schlachtfeld einigermassen wieder betretbar war, rollte ich den Teig sehr dünn mit einem Nudelholz aus und belegte eine Hälfte des Kreises mit der Füllung, klappte es zusammen, drückte die Ecken fest, bestrich die kompletten Taschen mit Eiweiß, wälzte die Taschen in Paniermehl machte etwas Fett in die Pfanne und habe die Plätzlis von beidne Seiten gold-Braun angebraten, das war es, meiner Familie hat es hervorragend geschmeckt und die Worte meines Mannes waren: "wow, so müssen wir uns nun nicht mehr die Hacken nach den Plätzlis ablaufen! Die schmecken besser, wie die Originalen, zumal man sie füllen kann, wie man mag."

Und nun kommen meine Bilder von meinem gelungen Versuch, Plätzlis selber zu machen

Attachments:
jpg 1.jpg (212.20 KB, 6 downloads)
jpg 2.jpg (149 KB, 6 downloads)
jpg 3.jpg (130 KB, 7 downloads)
jpg 4.jpg (138 KB, 6 downloads)
jpg 5.jpg (172 KB, 6 downloads)
jpg 6.jpg (142 KB, 6 downloads)
jpg 7.jpg (162 KB, 6 downloads)
jpg 8.jpg (121 KB, 6 downloads)
jpg 9.jpg (165 KB, 6 downloads)
jpg 10.jpg (121.04 KB, 6 downloads)
jpg 11.jpg (118 KB, 6 downloads)
jpg 12.jpg (166 KB, 6 downloads)
jpg 13.jpg (142 KB, 6 downloads)
jpg 14.jpg (163.42 KB, 6 downloads)
jpg 15.jpg (131.06 KB, 6 downloads)


__________________
@alle User, bitte auch hier das Urheberrecht beachten!!!
Nähere Informationen zum Urheberrecht findet Ihr in diesem Thread: Urheberrecht der Geschichten und andere Informationen!!!
Gruß yve Smile

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.

Marlene Dietrich (1901 - 1992)
21.11.2010 18:17 yve is offline Send an Email to yve Homepage of yve Search for Posts by yve Add yve to your Buddy List Add yve to your Contact List
Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Post New Thread Post Reply
Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Bäckerei, Konditorei & Süßspeisen » Herzhafte Teigwaren » Schinkenplätzli

Privacy policy | Team | Suchen | Hilfe
Forum Software: Burning Board 2.3.4, Developed by WoltLab GmbH