Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr...
Register Calendar Members List Team Members Search Frequently Asked Questions Go to the Main Page

Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Geschmackssache » Historische Küche von Apicius bis Casanova » griechisch-römische Antike Die römische Speisekammer » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page Die römische Speisekammer 2 Votes - Average Rating: 9.502 Votes - Average Rating: 9.502 Votes - Average Rating: 9.502 Votes - Average Rating: 9.502 Votes - Average Rating: 9.50
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
yve yve is a female
Hobbyköchin


images/avatars/avatar-138.jpg

298
Mit was kochst Du? / With what do you cook?: Ich/wir koche(n) mit einem Elektroherd & Ceran-Kochfelder
Was kochst Du am liebsten? / Do you like most of all to cook what?: Ich koche gerne herzhaft.
Kochst Du oft mit Kräutern & Gewürzen? / Do you cook often with herbs & spices?: Ich koche oft mit Kräutern & Gewürzen.
Ist Kochen Dein Hobby? / Is cooking your hobby?: Kochen ist mein Hobby.

yve herausfordern
idee Die römische Speisekammer Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Zur Zeit Christi Geburt ernährten sich die Germanen (östlich des Rheins) vor allem von Hirse, Nüssen, Waldfrüchten und gelegentlich von "Grillrippchen", während sich die Esskultur der Römer auf dem Niveau unserer heutigen Küch schon fast befand.

Okay, ein großer Teil der Bevölkerung lebete auch von Brot, einfachen Gemüsetöpfen mit wenig Fleisch, aber der andere Teil (wohlhabende Römer) hatten die Möglichkeit an Austern, Plattfische, Datteln, Feigen und ähnliches zu gelangen. Selbst sogar hatten die, die Möglichkeit an Gewürze und reis aus Indien zu kommen und somit wurden diese Zutaten ein fester Bestandteil der römischen Küche.

So war es auch nicht verwunderlich, das die römischen wohlhabenden, exotische Sachen, wie Flamingo, Strauß und auch papagei auf dessen Banketten servierten.
Das Grundnahrungsmittel war aber das Brot, besser gesagt der Weizen, was heute auch noch dort eine große Rolle spielt, das sogenannte "Fladenbrot", was noch heute auf einem heißen Stein gebacken wird oder einfach in einer heißen pfanne in Olivenöl gebraten wird.

Die Römer waren sehr stolz auf ihr weißes Mehl, was aber leider sehr ungesund war/ist, aber dem heutigen Auszugsmehl, dem Typ 405 kaum nachstand, damit ließen sich viele Leckerein zaubern, aber nicht nur dieses war eins der Grundnahrungsmitteln, sondern auch Hülsenfrüchte aller Art gehörten dazu.
Was die Gemüsesorten betraf, schätzten die Römer verschiedene Kohlsorten und diverse Kürbisvarianten.

Eine ganz besonderer Rolle spielte damals sogar schon die Olive, welche noch heute einen sehr hohen Wert in der Küche hat. Diese Frucht reichte man als Beilage oder Gewürze verschiedener Gerichte, das Öl der Olive galt als Universalfett zum Kochen und Backen.

Auch der Wein spielte bei den alten Römern eine große Rolle, auch wenn sich der eine oder andere ab und an mal mit dem "sauren Hund" verngügen musste, wussten diese sich zu helfen, in dem sie diesen Wein einfach verdünnten und mit verschiedenen Gewürzen den Wein anreicherten und sogar mit Honig süßten, schon während der Römischen Zeit, wurden die ersten Filtertechniken erfunden und somit wurde aus saurem Wein ein herrlicher süßer Wein.

Römer, die wohlhabend waren brauchten natürlich ihren Wein nicht "veredeln", um einen süßen, süffigen Tropfen zu erhalten, diese genossen Wein bester Qualität, mit natürlicher Süße aus Weinbaugebieten rund um das Mittelmeer, sowie des Medoc und auch der Mosel.

__________________
@alle User, bitte auch hier das Urheberrecht beachten!!!
Nähere Informationen zum Urheberrecht findet Ihr in diesem Thread: Urheberrecht der Geschichten und andere Informationen!!!
Gruß yve Smile

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.

Marlene Dietrich (1901 - 1992)
07.07.2006 12:29 yve is offline Send an Email to yve Homepage of yve Search for Posts by yve Add yve to your Buddy List Add yve to your Contact List
Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Post New Thread Post Reply
Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Geschmackssache » Historische Küche von Apicius bis Casanova » griechisch-römische Antike Die römische Speisekammer

Privacy policy | Team | Suchen | Hilfe
Forum Software: Burning Board 2.3.4, Developed by WoltLab GmbH