Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr...
Register Calendar Members List Team Members Search Frequently Asked Questions Go to the Main Page

Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kräuter, Heilsteine, Reiki, Hausmittel und Co. » Rezepte für Allergiker » Dips und Co. » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page Dips und Co.
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
Reenchen
unregistered
Dips und Co. Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

hi,
heute hab ich wichtige persönliche Termin und gott-sei-Dank mal wieder frei. Für längere Zeit das letzte mal.

Natürlich ist jetzt Grillsaison und es ist echt schwer ohne Joghurt, Sahne, Milch oder Buttermilch ordentliche Dipse und Sauce zu kree-ieren.
-----------------------------

Avocado-Dip

Das Fruchtfleisch einer Avocado mit 1 gehäuften Esslöffel Soja-Cuisine (oder angedickter Soja-Milch mit Zitrone) vermischen. Mehrer Knoblauchzehen zerdrückt dazu mixen (Geschmackssache). Noch ein Spritzer Zitrone, Salz und Pfeffer.........feddisch.
-----------------------------

Petersiliensauce (wird kalt zubereitet)

Knoblauchzehen abziehen. Chillischote längs aufschneiden. Petersilie und Koriander waschen, trockenschütteln. Blätter abzupfen, mit Knoblauch, Chilli und 2 EL Öl mit dem Pürierstab fein pürieren. Kalte Brühen-Sud (wie unter Sellerie - Allergie beschrieben), etwas Essig unter das Püree rühren, bis zur gefälligen Konsistenz. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zu flüssig?: Kartoffelflocken einrühren und kalt stellen...festigt.
-----------------------------

Roter Linsen Dipp

rote Linsen waschen und gut 50 min. in Salzwasser kochen, pürieren.
Bohnenkraut zufügen, Salz und Pfeffer und einen kleine TL Soja-Cuisine. Variabel kann man den Dipp noch mit weiteren Kräutern anreichern...ist ziehmlich herzhaft.
----------------------------

Möhren-Orangen-Dipp

Möhren in Salzwasser weich kochen am Ende Petersilie zufügen, Wasser abgiessen und Möhren mit der Petersilie pürieren. Salz und Pfeffer hinzu. Eine kleine Knoblauchzehe unterrühren und etwas Kerbel, erneut pürieren und tropfenweise Orangensaft zufügen, bis die jedem selbst überlassene Konsitenz erreicht ist.
---------------------------

Paprika-Mais-deftig

Roten und gelben Paprika schnibbeln und in einem Olivenöl-Wasser-Zitronen Mix mit Dosenmais in einem offenen Topf andünsten. Nach und nach Schalottenschnibbel dazu oder auch Knoblauch, Salz und Pfeffer sowieso. Erkalten lassen und pürieren. Dem Püree ein TL Soja-Cuisine zufügen oder auch Sojamilch...feddisch.
Dies kann man auch mit enthäuteten Tomaten variieren, wer es verträgt.
----------------------------

Knoblauch-Soja-Dip (auch als Aufstrich oder zu Pellkartoffeln)

Meine Aufstrichbasis ist selbstgemachter Soja-Quark aus Soja Milch: Soja milch zum Kochen und Backen erhitzen, salzen, pfeffern und bei ca. 70-80 grad (also nicht kochen) den Saft einer Zitrone zugeben, auf einen Liter Sojamilch. Gut und stetig rühren und erkalten lassen.

Dann die Masse durch ein ausgekochtes Baumwolltuch geben und das Soja-Wasser ausdrücken. Den festen Rückstand mit Kräutern deiner Wahl würzen und vor allem reichlich Knoblauch. Allerdings ist diese Variante nicht zum Kuchenbacken geeignet, schmeckt aber zu Pellkartoffeln oder aufs Brot...man kann daraus auch einen leckeren Knoblauchdipp machen und zu Gegrilltem essen. Um die Konsitenz geschmeidiger zu machen, verwendet man verträgliches Öl.


Mach ich erstmal hier Pause...obwohl ein Kürbis-Dipp süss-sauer auch richtig gut lecker ist. Dazu aber später mehr.

Grüsse Crazy

This post has been edited 1 time(s), it was last edited by Reenchen: 13.06.2006 22:30.

12.06.2006 10:34
Google Anzeige
Go to the top of this page

Reenchen
unregistered
RE: Dips und Co. Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

hi,
die Dips stehen im oberen Beitrag und jetzt kommen wir zu dem benannten "Co":
In die Reihe der Dips ordne ich auch gern die so im Volksmund bezeichnete Kräuterbutter ein. Butter ist im Allgemeinen eigentlich gut verträglich, allerdings dürfen echte Kuhmilchallergiker auch davon nur selten oder garnicht naschen. Aber es gibt Alternativen auch hier. Die Duftöl-allergiker haben im Allgemeinen Probleme mit Kräutern, aber vertragen mitunter Paprika-Buttercrme oder ein Magarine-Äquivalent.
Aufgrund der in diesem Bereich empfindlichen vielfältigen Unverträglichkeiten, möchte ich hier ein paar genauso vielfältige Vorschläge unterbreiten. Natürlich auch als Aufforderung für weitere Anregungen, die man gern posten darf. Kritik erwünscht!!!!

Ein klassisches Kräuterbutterrezept
-----------------------------------------------

- ein Päckchen herkömmliche Butter
- Salz und Pfeffer
- 3 Knoblauchzehen
- ein Spritzer Zitrone
- Schnittlauch, Petersilie, Kerbel, Rosmarin ...klein wenig Estragon

Butter aus dem Kühlschrank nehmen und bei ca. 22-24 grad Zimmertemperatur über Nacht aklimatisieren lassen. Butter in eine Rührschüssel geben und mit einer Gabel mit langen Zinken zerrühren. Salz und Pfeffer zugeben. Knoblauchzehen fein zerdrücken und unterrühren. Die frischen Kräuter in einen Hacker oder Pürierbecher geben und fein teilen, nicht ganz durchpürieren. Die Kräuter unter die Butter rühren und mit einem Spritzer Zitrone abrunden.

Danach kann die Butter entweder in Form gebracht oder in eine Form gefüllt wieder gekühlt oder gar eingefroren werden. Das Einfrieren macht in Butterförmchen Sinn, wenn man zu einer Party eine passende Garnierung braucht.


Selbes Rezept mit veganer Magarine
------------------------------------------------

Frei von tierischen Fetten werden auf dem Markt immer mehr pflanzliche Magarinen angeboten. Sie haben sogar einen großen Vorteil gegenüber Butter: sie behalten im Kühlschrank meist ihre Konsitenz und sind streichfähiger. Auch an der Zusammensetzung dieser Magarinen wurde gearbeitet: es gibt immer mehr Produkte, die keine gehärteten und ungesunden Fette mehr besitzen, sondern sogar die gesündesten Omega-Fette beinhalten.
__________________________________________________________________

Ich bleibe nun weiterhin bei Magarinen als Basis. Wer aber Butter verträgt, kann die folgenden Varianten natürlich mit Butter ausprobieren.
__________________________________________________________________

Variante Knoblauch
--------------------------
- 250 g Magarine
- mindestens 7 Knoblauchzehen
- Spritzer Zitrone
- Salz, Pfeffer

Knoblauchzehen gut zerdrücken-unterrühren-Salz, Pfeffer-schön durchrühren, ein Spritzer Zitrone- zu ende rühren und kühlen.

Variante Tomate-Basilikum
-----------------------------------
- 250 g Magarine
- mindestens 50 g Ketchup (gibt es gluten-und laktosefrei) oder selbst hergestelltes Tomatenmuss aus mind. 5 großen Tomaten (entkernt, enthäutet)
- Salz, Pfeffer, evtl. Priese Zucker
- frischer Basilikum und davon reichlich

Ketchup oder Tomatenmuss unter die Magarine rühren, Salz und Pfeffer ebenfalls, evtuelle Priese Zucker...
Basilikum fein häckseln bzw. grobpürieren und alles mit der Magarine gut durchrühren und kühlen.

Variante Apfel-Zwiebel-Curry
------------------------------------

- 250 g Magarine
- 2 Äpfel, Sorte eigentlich egal...nicht so saftig jedenfalls.
- 1 Gemüsezwiebel
- Curry nach Bedarf, evtl. eine Priese Paprikapulver (edelsüss)

Die Äpfel schälen, entkernen und die Zwiebel auch. Alles in eine Häcksler oder Pürierbecher geben oder auch ganz fein schneiden. In einer Pfanne etwas Magarine auslassen und die Äpfel und Zwiebelstückchen hineingeben und anbrutzeln...sollte zart bräunlich werden, Hitze ausschalten und den Curry drübergeben und vermischen. Die Masse lauwarm zur Magarine geben und gut durchrühren...jetzt evtl. etwas Paprikapulver dazu. Kalt stellen.

Variante Zitrone-Dill
---------------------------
-250 g Magarine
-eine Zitrone
-reichlich frischen Dill und ein wenig Estragon
-Pfeffer, Salz

Zubereitung:....hihi, na wie wohl? Den Dill und Estragon so klein machen, wie geht. Alles unter die Magarine mischen und kühlen.


So das waren die ersten Vorschläge, vielleicht hat ja jemand noch eine Idee?

liebe Grüsse bye
14.07.2006 16:34
Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Post New Thread Post Reply
Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kräuter, Heilsteine, Reiki, Hausmittel und Co. » Rezepte für Allergiker » Dips und Co.

Privacy policy | Team | Suchen | Hilfe
Forum Software: Burning Board 2.3.4, Developed by WoltLab GmbH