Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr...
Register Calendar Members List Team Members Search Frequently Asked Questions Go to the Main Page

Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kräuter, Heilsteine, Reiki, Hausmittel und Co. » Kräuter & Heilpflanzen von A bis Z » Mönchspfeffer (Vitex agnus-castus) » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page Mönchspfeffer (Vitex agnus-castus)
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
yve yve is a female
Hobbyköchin


images/avatars/avatar-138.jpg

298
Mit was kochst Du? / With what do you cook?: Ich/wir koche(n) mit einem Elektroherd & Ceran-Kochfelder
Was kochst Du am liebsten? / Do you like most of all to cook what?: Ich koche gerne herzhaft.
Kochst Du oft mit Kräutern & Gewürzen? / Do you cook often with herbs & spices?: Ich koche oft mit Kräutern & Gewürzen.
Ist Kochen Dein Hobby? / Is cooking your hobby?: Kochen ist mein Hobby.

yve herausfordern
idee Mönchspfeffer (Vitex agnus-castus) Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Der Mönchspfeffer gehört zu den Eisenkrautgewächsen und man findet ihn überwiegend an feuchten Gebieten, wie Flussufern, Bächen usw. in unseren Breitengrad kommt der Mönchspfeffer weniger vor (ausgenommen in verschiedenen Gärten, wo der Mönchspfeffer als Kübel oder Zierpflanze genutzt wird), da seine Heimat der Mittelmeerraum ist, der Strauch kann bis zu sechs Meter hoch werden.
Seine Blattunterseite ist mit einer Art Filz versehen (eine filzige Behaarung) und die Blütezeit ist zwischen Juni und August und die Blüte erscheint unscheinbar in den Farben violett, blau, rosa oder weiß, aus den die Frucht entsteht, welche kugelig bis länglich wird.

Die Frucht besteht aus einer viersamigen „Scheinbeere“, welche becherförmig vom Kelch umschlossen ist, alle Teile des Mönchspfeffers sind leicht giftig.

Der Mönchspfeffer wurde im 6. Jahrhundert v. Chr. als Symbol der Keuschheit, aber auch als Mittel zur Abwehr des Bösen gebraucht, daher auch der Zweitname des Mönchspfeffer „Keuschlamm“ oder „Keuschstrauch“, früher glaubte man, dass der Mönchspfeffer die sexuelle Begierde mindern konnte, aus diesem Grund haben Geistliche das Kraut gekaut um sie in der Enthaltsamkeit zu unterstützen.

Nach heutigem Wissen steht fest, dass der Mönchspfeffer tatsächlich in den menschlichen Hormonhaushalt eingreift, aber weniger bei Männer, der Mönchspfeffer wirkt sich auf die Gelbkörper der Frau aus, welche zuständig sind für das Geschlechtshormon Progesteron der Frau, es steigert die Leistungsfähigkeit der Eierstöcke, zudem hilft auch der Mönchspfeffer bei Menstruationsstörungen, Trockenheit der Scheide und bei Unfruchtbarkeit, aber nicht nur bei diesen „Beschwerden“ auch wenn die Frau am frösteln ist, trotz sommerlichen Temperaturen, da das Progesteron auch für die Körpertemperatur verantwortlich ist.

In den Früchten des Mönchspfeffer ist ätherisches Öl vorhanden, aber auch Flavonide, Aucubin und Angnusid.

Sollten Sie zu Mönchspfeffer greifen, sprechen Sie bitte vorher mit ihrem behandelnden Arzt oder lassen sich vom Apotheker beraten, es gibt Mönchspfeffer in Pillenform, aber auch als Tropfen, wo Alkohol enthalten ist, somit sind die Tropfen nicht für jede Frau geeignet.

Hinweis: Keine Anwendung während Schwangerschaft und Stillzeit, sowie bei Hypophysen- und Brustkrebs.
Als Nebenwirkungen können juckende Hautexeme und gelegentlich Unruhe- und Verwirrtheitszustände auftreten.

Attachments:
jpg Möchspfeffer002.jpg (8 KB, 14 downloads)
jpg Mönchspfeffer.jpg (6.04 KB, 14 downloads)
jpg moenchspfeffer.jpg (834.09 KB, 11 downloads)


__________________
@alle User, bitte auch hier das Urheberrecht beachten!!!
Nähere Informationen zum Urheberrecht findet Ihr in diesem Thread: Urheberrecht der Geschichten und andere Informationen!!!
Gruß yve Smile

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.

Marlene Dietrich (1901 - 1992)
28.04.2006 09:36 yve is offline Send an Email to yve Homepage of yve Search for Posts by yve Add yve to your Buddy List Add yve to your Contact List
Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Post New Thread Post Reply
Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kräuter, Heilsteine, Reiki, Hausmittel und Co. » Kräuter & Heilpflanzen von A bis Z » Mönchspfeffer (Vitex agnus-castus)

Privacy policy | Team | Suchen | Hilfe
Forum Software: Burning Board 2.3.4, Developed by WoltLab GmbH