Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr...
Register Calendar Members List Team Members Search Frequently Asked Questions Go to the Main Page

Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kochen mit Kräutern und Gewürzen » Geschmackssache » Gemüse im Überblick » Aubergine (Solanum melongena) » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page Aubergine (Solanum melongena)
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
yve yve is a female
Hobbyköchin


images/avatars/avatar-138.jpg

298
Mit was kochst Du? / With what do you cook?: Ich/wir koche(n) mit einem Elektroherd & Ceran-Kochfelder
Was kochst Du am liebsten? / Do you like most of all to cook what?: Ich koche gerne herzhaft.
Kochst Du oft mit Kräutern & Gewürzen? / Do you cook often with herbs & spices?: Ich koche oft mit Kräutern & Gewürzen.
Ist Kochen Dein Hobby? / Is cooking your hobby?: Kochen ist mein Hobby.

yve herausfordern
idee Aubergine (Solanum melongena) Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Aubergine, Eierfrucht, Spanische Eier.
Die Aubergine gehört zu der botanischen Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae). Sie ist ein Fruchtgemüse. Die aus Indien stammende und in ganz Asien weit verbreitete Aubergine, ist aus botanischer Sicht eine Beere. Sie benötigt für ihr Wachstum sehr warme klimatische Bedingungen. Am liebsten sind ihr Temperaturen zwischen 25°C und 30°C. So ist es nicht verwunderlich, dass die Auberginen in Deutschland nur in Gewächshäusern gedeihen. In südeuropäischen Ländern, wie Italien, wo die Eierfrucht schon seit Mitte des 16. Jahrhunderts bekannt ist und angebaut wird, wächst sie vorwiegend im Freien. Dort und in Asien im Besonderen ist die Angebotsvielfalt unüberschaubar groß. Bei uns in Deutschland beherrschen die dunkel-violetten, länglich- ovalen Auberginen den Markt. In Asien dagegen gibt es gelbe, grüne, weiße, orangerote und sogar grün- weiß- marmorierte Auberginen. So wie die Farbenvielfalt ist auch die Form der Eierfrucht enorm groß. Es gibt die Beerenfrucht gurkenförmig, länglich, kugelig, keulenförmig, tropfenförmig und schlangenförmig mit bis zu einem Meter Länge oder eierförmig. Diese Form ist namengebend für den Begriff Eierfrucht. Ihr Fruchtfleisch ist immer weiß. Bei den weißen Auberginen ist die Haut wegen fehlender Farbstoffe transparent. Bei ihnen schimmert das weiße Fruchtfleisch durch die Haut. Wenn das Fruchtfleisch braune Flecken aufweist, ist die Frucht entweder zu lange gelagert worden oder sie ist überreif. Noch nicht reife Auberginen enthalten, wie die Tomaten das Alkaloid Solanin. Sie sollten darum nicht roh gegessen werden. Durch Erhitzen verflüchtigt sich das Solanin.

Attachment:
jpg Aubergine.jpg (4.29 KB, 5 downloads)


__________________
@alle User, bitte auch hier das Urheberrecht beachten!!!
Nähere Informationen zum Urheberrecht findet Ihr in diesem Thread: Urheberrecht der Geschichten und andere Informationen!!!
Gruß yve Smile

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.

Marlene Dietrich (1901 - 1992)
26.04.2006 13:28 yve is offline Send an Email to yve Homepage of yve Search for Posts by yve Add yve to your Buddy List Add yve to your Contact List
Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Post New Thread Post Reply
Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kochen mit Kräutern und Gewürzen » Geschmackssache » Gemüse im Überblick » Aubergine (Solanum melongena)

Privacy policy | Team | Suchen | Hilfe
Forum Software: Burning Board 2.3.4, Developed by WoltLab GmbH