Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr...
Register Calendar Members List Team Members Search Frequently Asked Questions Go to the Main Page

Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kochen mit Kräutern und Gewürzen » Geschmackssache » Küchenkräuter & Gewürze im Überblick » Gartenkresse/Kresse (Lepidum sativum, Nasturtium officinale) » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page Gartenkresse/Kresse (Lepidum sativum, Nasturtium officinale)
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
yve yve is a female
Hobbyköchin


images/avatars/avatar-138.jpg

298
Mit was kochst Du? / With what do you cook?: Ich/wir koche(n) mit einem Elektroherd & Ceran-Kochfelder
Was kochst Du am liebsten? / Do you like most of all to cook what?: Ich koche gerne herzhaft.
Kochst Du oft mit Kräutern & Gewürzen? / Do you cook often with herbs & spices?: Ich koche oft mit Kräutern & Gewürzen.
Ist Kochen Dein Hobby? / Is cooking your hobby?: Kochen ist mein Hobby.

yve herausfordern
idee Gartenkresse/Kresse (Lepidum sativum, Nasturtium officinale) Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Die Kresse ist ein Kreuzblüter, sowie eine Verwandte der Kohlsorten und kam aus Persien, über das westliche Mittelmeergebiet, später über die römische Provinz zu uns nach Europa.
Die Kresse benötigt feuchte Standorte und wächst daher am besten an Uferböschungen, oder an Bachläufen, wo sie regelmäßig mit frischem Wasser versorgt wird.

Während der Blütezeit (Mai bis August) treibt sie ungefähr 30 Zentimeter hohe Stängel aus, an denen die gefiederten Blättchen sitzen. Die Blüten sind weiß, welche keine Verwendung finden, der erntbare Teil der Pflanze, sind die frisch ausgetriebenen Blättchen, den besten Geschmack haben sie aber wiederum im Frühjahr.

Früher verwendeten einige Ärzte am häufigsten die Brunnenkresse (Nasturtium officinale) als Haarwuchsmittel, was höchstwahrscheinlich auf den Geschmack zurückzuführen ist, da die Schärfe des Senföls „die Haare zu Berge stehen lässt“.
In der Antike zum Beispiel wurde die Schärfe der Kresse als Hirnnahrung verwendet und sogar bei Menschen in Kombination mit Essig eingesetzt, die für geistesgestört galten.

Der erste Anbau erfolgte im 16. Jahrhundert, in Frankreich.

Der Hauptbestandteil der Kresse ist das Senföl, zusätzlich besitzt die Kresse noch sehr viel Vitamine und hat einen hohen Gerbstoffanteil.
Das Senföl hat eine stark antibiotische Wirkung, welche sich poistiv auf die Atemwege und Harnwege auswirkt.
Ein zusätzlicher Vorteil des hohen Senfölgehaltes ist, dass er antibiotisch auf den menschlichen Darm sich auswirkt, somit können kaum Bakterien in diesen gelangen.
Der hohe Kalziumgehalt, der in der Kresse vorhanden ist, sollte aber auch nicht unbeachtet gelassen werden, da der menschliche Körper Kalzium für den Aufbau von Knochen und Zähnen benötigt.

Als Kalizumlieferant, sollte die Kresse aber nicht mit gekocht werden, sondern roh als Salatbeigabe, auf Butterbrot, oder so als frisches Krautgewürz verwendet werden.

Attachment:
jpg kresse.jpg (30.29 KB, 5 downloads)


__________________
@alle User, bitte auch hier das Urheberrecht beachten!!!
Nähere Informationen zum Urheberrecht findet Ihr in diesem Thread: Urheberrecht der Geschichten und andere Informationen!!!
Gruß yve Smile

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.

Marlene Dietrich (1901 - 1992)
12.01.2006 10:25 yve is offline Send an Email to yve Homepage of yve Search for Posts by yve Add yve to your Buddy List Add yve to your Contact List
Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Post New Thread Post Reply
Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kochen mit Kräutern und Gewürzen » Geschmackssache » Küchenkräuter & Gewürze im Überblick » Gartenkresse/Kresse (Lepidum sativum, Nasturtium officinale)

Privacy policy | Team | Suchen | Hilfe
Forum Software: Burning Board 2.3.4, Developed by WoltLab GmbH