Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr...
Register Calendar Members List Team Members Search Frequently Asked Questions Go to the Main Page

Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kochen mit Kräutern und Gewürzen » Geschmackssache » Küchenkräuter & Gewürze im Überblick » Estragon (Artemisia dracunculus) » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page Estragon (Artemisia dracunculus)
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
yve yve is a female
Hobbyköchin


images/avatars/avatar-138.jpg

298
Mit was kochst Du? / With what do you cook?: Ich/wir koche(n) mit einem Elektroherd & Ceran-Kochfelder
Was kochst Du am liebsten? / Do you like most of all to cook what?: Ich koche gerne herzhaft.
Kochst Du oft mit Kräutern & Gewürzen? / Do you cook often with herbs & spices?: Ich koche oft mit Kräutern & Gewürzen.
Ist Kochen Dein Hobby? / Is cooking your hobby?: Kochen ist mein Hobby.

yve herausfordern
freundlich Estragon (Artemisia dracunculus) Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Estragon (Artemisia dracunculus)

Der Estragon ist ein Korbblüher und ist eine ausdauernde Staude, welche bis zu 120 Zentimeter groß werden mann.

In Südeuropa findet man den Estragon als wild wachsende Pflanze. Den Estragon, den man hier in Deutschland erhält, stammt meist aus dem Balkan oder aus den Niederlanden.

Estragon gilt als einzige Pflanze, die von den Römern noch nicht verwendet wurde, die ältesten Hinweise, die man über Estragon fand ist, dass, der Estragon in der Chinesischen Küche, schon im zweiten vorchristlichen Jahrhundert als Kraut und Gewürz Verwendung fand.

Erst später würzten auch die Araber ihre Speisen mit diesem Kraut, wie er aber zu den Arabern gelangte, ist leider nicht bekannt.

Erstmals Mitte des 12. Jahrhunderts, kam der Estragon in den Osten und im Abendland wurde er erst im 13. Jahrhundert in der Küche verwendet.
Heute wiederum findet der Estragon in allen Küchen einen platz, ob zum Abschmecken und verfeinern von Soßen, im französischen Estragonsenf oder als Würzzutat für feine Essige.

Da der Estragon reich an Kalium ist, wirkt dieser verdauungs- und gallenflußfördernd, sowie harntreibend.

Der Estragon wurde bei Wassersucht, Nierenträgheit, Appetitlosigkeit, Magenschwäche und Blähungen eingesetzt.
Man glaubte sogar damals, dass der Estragon bei Schlangenbissen helfen würde.
Bei rheumatischen Beschwerden und Muskelkrämpfen, war der Estragon, aber auch ein sehr beliebtes Hausmittel.


Während der Schwangerschaft, sollte Estragon nicht verwendet werden, da Estragon toxisches Methylchavicol (ätherisches Öl), welches auch frischen Atem geben soll enthält.

Attachments:
jpg estragon001.jpg (57 KB, 9 downloads)
jpg estragon002.jpg (44.08 KB, 9 downloads)


__________________
@alle User, bitte auch hier das Urheberrecht beachten!!!
Nähere Informationen zum Urheberrecht findet Ihr in diesem Thread: Urheberrecht der Geschichten und andere Informationen!!!
Gruß yve Smile

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.

Marlene Dietrich (1901 - 1992)
03.01.2006 18:01 yve is offline Send an Email to yve Homepage of yve Search for Posts by yve Add yve to your Buddy List Add yve to your Contact List
Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Post New Thread Post Reply
Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kochen mit Kräutern und Gewürzen » Geschmackssache » Küchenkräuter & Gewürze im Überblick » Estragon (Artemisia dracunculus)

Privacy policy | Team | Suchen | Hilfe
Forum Software: Burning Board 2.3.4, Developed by WoltLab GmbH