Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr...
Register Calendar Members List Team Members Search Frequently Asked Questions Go to the Main Page

Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kräuter, Heilsteine, Reiki, Hausmittel und Co. » Vitamine & Spurenelemente » Eiweiß Eiweiß (allgemein) » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page Eiweiß (allgemein) 1 Votes - Average Rating: 10.001 Votes - Average Rating: 10.001 Votes - Average Rating: 10.001 Votes - Average Rating: 10.001 Votes - Average Rating: 10.00
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
blue_eys49
unregistered
Eiweiß (allgemein) Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Eiweiß(Protein) ist lebensnotwendig für die Ernährung des Menschen und aller Tiere. In Wirklichkeit wird jedoch nicht das Eiweiß selbst benötigt, sondern die Aminosäuren sind die Bausteine der Proteine. Wie viel Eiweiß brauchen sie wirklich? Der Bedarf ist bei jedem Menschen anders, er hängt ab, u.a. Gesundheit, Alter und Größe. Je größer und je jünger Sie sind, desto mehr Eiweiß brauchen Sie. Ihre empfohlene Tagesmenge zeigt folgende Übersicht:
Alter Frühgeb.
0-4 5-12 bis 4Jahre bis7Jahre bis 15 Jahre ab 15 Jahre
Gewichts-Index
3,8 / 2,2 / 1,6 / 1,2 / 1,1 / 1,0 / 0,8
Schwangere: +10g/Tag
Stillende: +15g/Tag
Das sind die Empfehlungen der DGE. Suchen Sie den Gewichtsindex Ihrer Altersgruppe. Multiplizieren Sie die Zahl mit Ihrem Gewicht(in Pfund). Das Ergebnis ist Ihr täglicher Eiweißbedarf in Gramm.
Beispiel: Sie wiegen 100 Pfund und sind 33 Jahre alt. Ihr Gewichtsindex ist 0,40 denn:0,40 x 100=40(g)- Ihr täglicher Eiweißbedarf.
Beispiel: 120g Portion Hühnerbrust enthält etwa 30 bis 35g. Eine Tasse Joghurt liefert 12g und ein Glas Milch mit 2% Fett und 2 Weizenschrotkekse zum Frühstück liefert 14g Eiweiß.
Wie am Anfang gesagt, wir benötigen nicht das Eiweiß selbst, sondern die Aminosäuren sind die Bausteine der Proteine.
Aminosäuren, die zusammen mit Stickstoff Tausende von verschiedenen Proteine bilden, sind nicht nur die Grundeinheiten, aus denen die Proteine hergestellt werden, sondern auch das Endprodukt der Eiweißverdauung.
Es sind 23 Aminosäuren bekannt; 8 davon werden essentielle Aminosäuren genannt. Diese essentiellen Aminosäuren können nicht wie die anderen vom menschlichen Körper hergestellt werden, sondern müssen ihm durch die Ernährung oder zusätzliche Präparate zugeführt werden.
Damit der Körper Eiweiß richtig verwertet und synthetisiert, müssen alle essentiellen Aminosäuren vorhanden sein. Selbst das vorübergehende Fehlen auch nur einer einzigen essentiellen Aminosäure kann die Eiweißsynthese negativ beeinflussen.
Verschiedene Arten von Eiweiß:
Nicht alle Proteine sind gleich, obwohl sie aus denselben 23 Aminosäuren hergestellt werden. Sie haben unterschiedliche Funktionen und wirken in verschiedenen Bereichen des Körpers.
Es gibt grundsätzlich zwei Arten von Eiweiß: vollständiges und unvollständiges Eiweiß.
Vollständiges Eiweiß: sorgt für das richtige Gleichgewicht zwischen acht zur Gewebsbildung notwendigen Aminosäuren; es kommt in Nahrungsmitteln tierischen Ursprung vor ,z.B. Fleisch, Geflügel, Fisch, Eier, Milch und Käse.
Unvollständiges Eiweiß - ihm fehlen bestimmte essentielle Aminosäuren und es kann allein nicht ausreichend verwertet werden. Wenn man dazu jedoch noch eine kleine Menge tierisches Eiweiß isst, wird es vollständig. Man findet es in Samenkernen, Nüssen, Erbsen, Getreidekörnern und Bohnen.
Wenn Sie vollständiges und unvollständiges Eiweiß mischen, ernähren Sie sich besser, als wenn Sie eins von beiden allein zu sich nehmen. Eine gute Mahlzeit mit Reis, Bohnen und etwas Käse kann genauso nahrhaft, aber weniger teuer und weniger fetthaltig sein als ein Steak.
Für jeden, der seinen täglichen Eiweißbedarf nicht mit der Nahrung decken kann, sind Proteinpräparate gut. Die besten stammen von Sojabohnen und enthalten sämtliche essentiellen Aminosäuren.
Ich nutze es in Pulverform, da es frei von Kohlenhydrate und Fette ist: 2 Esslöffel liefern im allgemeinen etwa 26g Eiweiß. Das ist die selbe Menge, die Sie an Eiweiß bekommen, wenn Sie ein Steak von 100g essen.
Zum Abschluss die 23 Aminosäuren (die essentiellen sind mit *gekennzeichnet).
Arginin, Asparagin, Asparaginsäure, Cystein, Cystin, Glutamin, Glutaminsäure, Glycin, *Histidin(für Säuglinge und Kinder),*Isoleucin, *Leucin, *Lysin, *Methionin, Ornithin,*Phenylalanin, Prolin, Serin.Taurin, *Threonin, *Tryptophan, Tyrosin, *Valin.
Noch kurz eine Ergänzung zu Eiweiß(Protein)
Eiweiße sind Riesenmoleküle. Ihre Bausteine heißen Aminosäure. Unser Körper zerlegt Eiweiß in die Aminosäuren und setzt daraus eigene Eiweiße zusammen. Eiweiße sind z.B. auch Bestandteile von Fermenten und Hormonen.
Nur eine vielseitige Ernährung deckt die breite Palette aller lebensnotwendigen Aminosäuren ab.
Zu den einzelnen Aminosäuren und was sie leisten können und ihre natürlichen Quellen, ist sehr interessant, aber würde sicher zu viel werden und kann bei Anfrage gern im Forum für Ernährungsfragen beantwortet werden.
30.03.2006 10:38
Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Post New Thread Post Reply
Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kräuter, Heilsteine, Reiki, Hausmittel und Co. » Vitamine & Spurenelemente » Eiweiß Eiweiß (allgemein)

Privacy policy | Team | Suchen | Hilfe
Forum Software: Burning Board 2.3.4, Developed by WoltLab GmbH