Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr...
Register Calendar Members List Team Members Search Frequently Asked Questions Go to the Main Page

Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kräuter, Heilsteine, Reiki, Hausmittel und Co. » Hexenküche (mit Kräutern und Heilpflanzen Hausmittel erstellen) » Rezept Herstellung von Salben » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page Herstellung von Salben
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
yve yve is a female
Hobbyköchin


images/avatars/avatar-138.jpg

298
Mit was kochst Du? / With what do you cook?: Ich/wir koche(n) mit einem Elektroherd & Ceran-Kochfelder
Was kochst Du am liebsten? / Do you like most of all to cook what?: Ich koche gerne herzhaft.
Kochst Du oft mit Kräutern & Gewürzen? / Do you cook often with herbs & spices?: Ich koche oft mit Kräutern & Gewürzen.
Ist Kochen Dein Hobby? / Is cooking your hobby?: Kochen ist mein Hobby.

yve herausfordern
super Herstellung von Salben Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Salben enthalten kein Wasser, aber dafür Fette, oder Öle. Salben ziehen auch nicht in die Haut ein, daher verwendet man Salben bei weicher Haut, die vor Feuchtigkeit geschützt werden soll (wie zum Beispiel bei Windeldermatitis). Die Basis aus Salben kann aus Wollfett, Schweineschmal oder Bienenwachs, bzw. aus Erdölprodukten, wie Vaseline oder Hartparaffin sein.

Die übliche Menge sollte so aussehen:
500 g Vaseline oder Hartparaffin und 60 g getrocknete oder 150 g frische Kräuter.

Geeignete Kräuter für Salben sind: Arnika (Prellungen, Verstauchungen), Kamille (Ekzeme und andere allergiebedingte Hautausschläge), Vogelmiere (Hautreizungen, Hühneraugen, Furunkel oder Splitter), Holunderblüte (bei rissigen Händen), Stiefmütterchen (bei Ausschlägen), Echter Steinklee (Schwellungen und krampfadernbedingte Ekzeme), Wegerich ((bei trockenen Ekzemen) und Brennnessel (bei Hämorrhoiden und Ekzeme).

Ihr benötigt für die Salbenherstellung:
Eine Glasschüssel und eine Kasserolle
Ein Kochlöffel (der vorher ausgekocht wurde und NUR für diesen Zweck weiter verwendet werden darf)
Gelee-Seihbeutel und Faden, oder Gummiband
Ein Krug
Gummihandschuhe
Sterilisierte, dunkle Gläser oder Tiegel mit luftdichten Schraubverschluss

Und so wird es gemacht:
Ihr erwärmt als erstes Fett in einem heißen Wasserbad, dann fügt Ihr die Kräuter hinzu, das lasst Ihr nun 2 Stunden ruhen, aber dabei auf der warmen Herdplatte lassen, bis die Kräuter anfangen zu knistern, Achtet darauf, dass immer ausreichend Wasser in der Kasserolle bleibt.

Nun gibt Ihr die Mischung durch einen Gelee-Seihbeutel, den Ihr an einem Krug mit einem Gummiband, oder einem Faden fixiert und lasst es gut ablaufen.
Nun kommen die Gummihandschuhe in Einsatz, die müsst Ihr nun anziehen, da Ihr den Rest der Mischung nun in den Krug ausdrücken müsst.

Nach dem Abseihen füllt Ihr die Flüssigkeit in die Tiegel oder dunklen Gläsern und lasst die Salbe abkühlen.

Die Salbe lässt sich 3-4 Monate an einem dunklen Ort und fest verschlossen lagern.

__________________
@alle User, bitte auch hier das Urheberrecht beachten!!!
Nähere Informationen zum Urheberrecht findet Ihr in diesem Thread: Urheberrecht der Geschichten und andere Informationen!!!
Gruß yve Smile

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.

Marlene Dietrich (1901 - 1992)
03.02.2006 09:15 yve is offline Send an Email to yve Homepage of yve Search for Posts by yve Add yve to your Buddy List Add yve to your Contact List
Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Post New Thread Post Reply
Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kräuter, Heilsteine, Reiki, Hausmittel und Co. » Hexenküche (mit Kräutern und Heilpflanzen Hausmittel erstellen) » Rezept Herstellung von Salben

Privacy policy | Team | Suchen | Hilfe
Forum Software: Burning Board 2.3.4, Developed by WoltLab GmbH