Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr...
Register Calendar Members List Team Members Search Frequently Asked Questions Go to the Main Page

Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Gutes für jeden Tag / recipes for every day » Kinderrezepte » Blumenkorb zum Valentinstag » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page Blumenkorb zum Valentinstag
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
yve yve is a female
Hobbyköchin


images/avatars/avatar-138.jpg

298
Mit was kochst Du? / With what do you cook?: Ich/wir koche(n) mit einem Elektroherd & Ceran-Kochfelder
Was kochst Du am liebsten? / Do you like most of all to cook what?: Ich koche gerne herzhaft.
Kochst Du oft mit Kräutern & Gewürzen? / Do you cook often with herbs & spices?: Ich koche oft mit Kräutern & Gewürzen.
Ist Kochen Dein Hobby? / Is cooking your hobby?: Kochen ist mein Hobby.

yve herausfordern
super Blumenkorb zum Valentinstag Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Als erstes, ist das hier ein Hefeteig, Ihr solltet Euch vorher noch ein mal kurz durchlesen, wie Ihr den machen müsst und dann den Thread hier noch mal durchlesen, da die Zutaten und alles andere hier zu finden ist blinzel

Wie man einen Hefeteig macht, findet Ihr hier: Grundrezept für Rührteig, Honigkuchenteig, Mürbeteig und Hefeteig

Nun zu dem Rezept, wie Ihr einen Blumenkorb backen könnt, um Eure Eltern, Freund, oder Freundin zu überraschen blinzel

Ihr braucht für den Teig:
1 kg Mehl
50 g Hefe
180 g Zucker
2 Päckchen Vanillinzucker
1/2 l lauwarme Milch (Achtung die darf NICHT heiß sein, sonst kann der Hefeteig nicht aufgehen).
1 gestrichenen Teelöffel Salz
160 g eben zerlassene und wieder abgekühlte Butter, oder Margarine
Margarine oder Butter zum einfetten und etwas kalte Milch zum kleben.

Zum Bestreichen braucht Ihr 1 Eigelb
Und für den Belag: abgezogene Mandeln, Belegkirschen, Rosinen oder Haselnüsse.

Und so wird's gemacht:
Aus den Teigzutaten macht Ihr einen Hefeteig: Grundrezept für Rührteig, Honigkuchenteig, Mürbeteig und Hefeteig und dann die Schüssel mit einem frischen feuchten (nicht nassen) Tuch abdecken und 20 Minuten gehen lassen (der teig muss mindestens doppelt so groß geworden sein, wie vor dem gehen lassen, wenn das nicht der fall sein sollte, stellt den teig an einen warmen Platz mit dem feuchten Tuch und lasst Ihn noch mal 10-15 Minuten gehen).
In der Zwischenzeit könnt Ihr einen Korb in Backblech großer Form auf ein Stück Papier malen und die Form ausschneiden.
Ist der teig nun schön aufgegangen, knetet Ihr den Teig noch einmal gut durch. Nun fettet Ihr das Backblech erst einmal ein und rollt den teig auf dem backblech ungefähr 2 cm dick aus, nun legt Ihr Euren ausgeschnittenen Korb auf den Teig und schneidet den teig aus.
Aus den teigresten könnt Ihr noch ein paar Kugeln und ein paar kleine Blumenblüten-, Stiele- und Blätter oder andere Verzierungen formen. Die müsst Ihr, bevor Ihr die auf den Blumenkorb legt, von der Unterseite mit etwas Milch bestreichen, sonst bleiben die nicht kleben, setzt nun die Blüten, Blätter und was Ihr so schönes geformt habt auf den Korb. Nun könnt Ihr den Korb noch zusätzlich mit Mandelblätter, Rosinen, Belegkirschen oder was Ihr Euch so einfallen lassen habt zusätzlich dekorieren. Mit einen Holzstäbchen könnt Ihr evtl. noch ein paar Muster reinritzen (aber nicht zu tief ritzen).

Nun stellt Ihr das Backblech noch mal für zirka 20 Minuten beiseite und lasst den Teig noch ein mal 20 Minuten lang aufgehen (dabei aber vorsichtig sein, wenn der Teig nun Zug bekommt (wenn mehrere Fenster auf sind zum Beispiel), geht der nicht richtig im Backofen auf.)
Den Backofen könnt Ihr nun auch langsam vorheizen, wenn Ihr einen Gasherd habt, müsst Ihr den auf Stufe 3 Vorheizen, habt Ihr einen Elekrotherd, muss der auf 200 °C vorgeheizt werden, bei einem Umfluftherd, auf 180 °C.
Sind die 20 Minuten rum, verquirlt nun ein Eigelb mit einer Gabel und betreicht damit Euren Verzierungen (dazu solltet Ihr einen Backpinsel nehmen).
Nun schiebt Ihr den Korb auf die mittlere Schiene und lasst Ihn ungefähr 20 Minuten backen (bis er goldbraun ist).
Wenn der Kuchen fertig ist, lasst Ihn auf einem Kuchengitter auskühlen, übrigens frisch gebackener Hefkuchen schmeckt immer noch am besten, also nicht lange warten, bis er gegessen wird blinzel

(Quelle: www.sanella.de)

Attachments:
jpg ausschneiden001.jpg (21.22 KB, 8 downloads)
jpg ausschneiden002.jpg (21 KB, 8 downloads)
jpg idee_zug_mit_blumen_usw.jpg (49 KB, 10 downloads)


__________________
@alle User, bitte auch hier das Urheberrecht beachten!!!
Nähere Informationen zum Urheberrecht findet Ihr in diesem Thread: Urheberrecht der Geschichten und andere Informationen!!!
Gruß yve Smile

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.

Marlene Dietrich (1901 - 1992)
29.01.2006 10:13 yve is offline Send an Email to yve Homepage of yve Search for Posts by yve Add yve to your Buddy List Add yve to your Contact List
Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Post New Thread Post Reply
Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Gutes für jeden Tag / recipes for every day » Kinderrezepte » Blumenkorb zum Valentinstag

Privacy policy | Team | Suchen | Hilfe
Forum Software: Burning Board 2.3.4, Developed by WoltLab GmbH