Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr...
Register Calendar Members List Team Members Search Frequently Asked Questions Go to the Main Page

Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kräuter, Heilsteine, Reiki, Hausmittel und Co. » Kräuter & Heilpflanzen von A bis Z » Hanf (Cannabis sativa) » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page Hanf (Cannabis sativa)
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
yve yve is a female
Hobbyköchin


images/avatars/avatar-138.jpg

298
Mit was kochst Du? / With what do you cook?: Ich/wir koche(n) mit einem Elektroherd & Ceran-Kochfelder
Was kochst Du am liebsten? / Do you like most of all to cook what?: Ich koche gerne herzhaft.
Kochst Du oft mit Kräutern & Gewürzen? / Do you cook often with herbs & spices?: Ich koche oft mit Kräutern & Gewürzen.
Ist Kochen Dein Hobby? / Is cooking your hobby?: Kochen ist mein Hobby.

yve herausfordern
idee Hanf (Cannabis sativa) Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Der Hanf ist der einjährige Vertreter der Hanfgewächse (Hopfen), er wächst weltweit in allen gemäßen Breiten.
Der Hanf kann bis zu 6 Meter hoch werden und seine Wurzel ist spindelförmig, die Stängel wachsen aufrecht, an diesen wachsen die gefiederten Blätter. Die Früchte des Hanfs (Hanfkörner) sind graue Nüsschen mit einer leicht zerbrechlichen Schale.
Der Hanf träge noch mehr Namen, wie: Bang, El-Keif, Glückspflanze, Grüne Göttin, Hanif, Haschisch, Kif, Knaster, Malak, Maria Juna, Marihuana, Opium der Armen, Rauschgiftpflanze und noch einige mehr.

Seid über 6000 Jahren wird der Hanf angebaut, entweder als Faserlieferant, als vielseitiges Nahrungsmittel, sowie als Rausch- und Genußmittel.
Laut Erzählungen Altinder war der Hanf ein Geschenk der des Gottes Shiva an den die Menschen, damit sich am „Heiligen Kraut der Ekstase“ erfreuen konnten.
Auch als Grabbeilagen fand man Hanf.
Früher kannte erkannte man seine heilende Wirkung, auch in der heutigen Zeit, wird der Hanf zu Forschungszwecken wieder angewendet.
Hanf galt früher als Aufbaumittel nach Erkrankung und zur Regeneration des allgemeinen Wohlbefindens.

Die Wirkung wird heute noch sehr genau geprüft, da die Wirkstoffe, wie die Harze, die so genannten Cannabioide, die rauschhaften Zustände hervorrufen.
Der Hauptwirkstoff, des Terahydrocannabinol (kurz THC), hat sehr großen Bekanntheitsgrad gewonnen. Der Hanf wirkt schmerzhemmend, krampflösend, entspannend, antibiotisch und stimmungsaufhellend.
Neben diesen Effekten, wird dem Hanf sogar nachgesagt, dass er eine stark erotisierende Wirkung hat.

Hanf steht auf der Liste der verbotenen Betäubungsmittel. Sowohl Anbau, als auch Nutzung sind somit strengstens untersagt. Wobei bei der Homöopathie, das Nutzhanf (THC-armer Hanf) nach strengen Auflagen kultiviert werden darf, da in der Homöopathie Hanfpräperate verabreicht werden können.

__________________
@alle User, bitte auch hier das Urheberrecht beachten!!!
Nähere Informationen zum Urheberrecht findet Ihr in diesem Thread: Urheberrecht der Geschichten und andere Informationen!!!
Gruß yve Smile

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.

Marlene Dietrich (1901 - 1992)
16.01.2006 15:21 yve is offline Send an Email to yve Homepage of yve Search for Posts by yve Add yve to your Buddy List Add yve to your Contact List
Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Post New Thread Post Reply
Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kräuter, Heilsteine, Reiki, Hausmittel und Co. » Kräuter & Heilpflanzen von A bis Z » Hanf (Cannabis sativa)

Privacy policy | Team | Suchen | Hilfe
Forum Software: Burning Board 2.3.4, Developed by WoltLab GmbH