Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr...
Register Calendar Members List Team Members Search Frequently Asked Questions Go to the Main Page

Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kräuter & Heilpflanzen von A bis Z » Kräuter, Heilsteine, Reiki, Hausmittel und Co. » Kräutergarten Anlegen, Gestalten & Pflegen » Was sollte man beim anlegen eines Kräutergartens beachten! » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page Was sollte man beim anlegen eines Kräutergartens beachten!
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
yve yve is a female
Hobbyköchin


images/avatars/avatar-138.jpg

298
Mit was kochst Du? / With what do you cook?: Ich/wir koche(n) mit einem Elektroherd & Ceran-Kochfelder
Was kochst Du am liebsten? / Do you like most of all to cook what?: Ich koche gerne herzhaft.
Kochst Du oft mit Kräutern & Gewürzen? / Do you cook often with herbs & spices?: Ich koche oft mit Kräutern & Gewürzen.
Ist Kochen Dein Hobby? / Is cooking your hobby?: Kochen ist mein Hobby.

yve herausfordern
ausruf Was sollte man beim anlegen eines Kräutergartens beachten! Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Im März geht es wieder los, mit Kräuter züchten und in den Garten pflanzen, deswegen möchte ich jetzt schon mal einiges posten, um dass Ihr Euch auf die Kräutersaison gut vorbereiten könnt.

Habt Ihr einen Garten, so könnt Ihr ab April, bzw. Mai die Samen, oder kleine Pflanzen, die man vorher in einer Gärtnerei besorgte direkt in den Garten pflanzen (ich selber habe keinen großen Garten, die meisten Sachen sind bei meiner Schwiegermutter im Garten blinzel )... ich habe zwar die Möglichkeit einige Kräutertöpfe draußen hinzustellen, aber dass sind dann auch nur die wichtigsten, die man so zum Kochen benötigt, oder wenn man eine Entzündung im Mund hat, zum Spülen verwenden kann, oder auch für ein Bad (Thymianbad bei einer Erkältung, bzw. verstopfter Nase).

Ich ziehe die meisten Kräuter in der Fensterbank vor und setze sie Mitte Mai, oder Mitte April raus. Einige Kräuter habe ich auch in der Fensterbank (draußen, aber nur im Sommer) in der Küche stehen, die ich Tagtäglich benötige (einige Pflanzen sind mehrjährig und können bei mir im kalten Flur gut überwintern).

Bei einer Planung eines „Kräutergartens“ sollte aber einiges berücksichtigt werden und das ist: wie groß sollte die Auswahl der Kräuter werden, ob die Kräuter sonnige Plätze bevorzugt, oder Halbschatten, bzw. Schatten, wenn man einen Kräutergarten das erste mal macht, sollte man es mit diesen Kräutern erst mal versuchen (kann dann von Jahr zu Jahr gesteigert werden), die Pflanzen, die ich gleich auflisten werden sind eigentlich recht Pflegeleicht und lassen sich gut ziehen.
Zu diesen 10 Kräutern zählt:
Knoblauch, Stiefmütterchen, Frauenmantel, Majoran, Königskerze, Pfefferminze, Rosmarin, Eisenkraut und Schafgabe.

Hat man nicht viel Platz, oder keinen Garten und man möchte einige Kräuter gerne in der Fensterbank ziehen, würde ich Pflanzen empfehlen, die die langsam wachsen, oder anfangen zu hängen (die kann man wunderbar am Blumenkasten nach außen hinhängen). Für Blumenkästen empfehlen sich folgende Pflanzen sehr gut:
Salbei (der eigentlich in keinem Kräutergarten fehlen sollte), Thymian (sollte auch nicht fehlen), Melisse (die getrockneten Blätter schmecken hervorragend in Tees), Römische Kamille (sie wächst sehr niedrig und ist daher gut geeignet in Blumenkästen), die Brunelle (kann man für Augenbäder anwenden, wenn man übermüdete oder leicht entzündete Augen hat), Pfefferminze, Heil-Ziest (wenn er blüht schaut er sehr schön aus und bringt Farbe in den Kasten, ein Tee aus Heil-Ziest wirkt beruhigend) und Gundermann, der Gundermann wächst leicht nach unten und man kann in in Tees anwenden, wenn man einen Katarrh zum Beispiel hat.

Wenn Ihr Eure Kräuter vorziehen wollt, eignet sich der Monat Februar sehr gut (Mitte, Ende Februar), die Samen bekommt Ihr in gut sortierten Gartenzentren, Heilkräuter, wie Steinklee, Heil-Ziest und ähnliches, werdet Ihr bestimmt in der Abteilung für Wildblumen finden.

Einige Kräuter sollten regelmäßig ausgesät werden, dass wären zum Beispiel: Anis, Basilikum, Boretsch, Eschscholtzienkraut, Koriander, Feldsalat, Dill, Kamille, Kapuzinerkresse, Ringelblume und Gartenrauke.
Petersilie ist zwar eine 2jährige Pflanze, aber sie sollte auch jährlich ausgesät werden (ideal ist, wenn die Petersilie von der Aussaat bis zur Ernte immer am selben Standort zu lassen).

Habt Ihr mehrjährige Kräuter, die Ihr vermehren wollt, kann man es mit Teilen der Wurzeln machen (Bei Thymian und Co.), oder bei Rosmarin zum Beispiel durch Setzlinge. Das Vermehren sollte im Frühsommer passieren, man schneidet einen frischen Trieb des Rosmarins ab (an der Achsel).. im Sommer bekommt Ihr Bilder eines Stecklins vom Rosmarin, da ich meinen auch vermehren möchte.., dann taucht man es am besten in Hormonpulver (erhältlich im Gartencenter) um die Wurzelbildung zu fördern. Dann füllt man einen Blumentopf mit Kompost, oder einem Sand-Lehmgemisch mit einem Pflanzholz, werden dann kleine Löcher gestochen und die Setzlinge in diese reingesetzt, nun den Topf gut wässern (es empfiehlt den Topf mit einer Sprühflasche zu wässern, so kommt nicht zu viel Wasser an die frischen Pflanzen und schwemmt sie evtl. weg. Wenn nach einigen Wochen Wurzeln zu sehen sind, kann man die Pflanzen wieder vereinzeln.

Bei einer Wurzelteilung, geht man wie folgt vor (das macht man zum Beispiel bei Melisse, Minze, Thymian, Schnittlauch und Co.) und das das sollte nicht im Sommer gemacht werden, sondern im Herbst (Wurzeln vom Liebstöckel sollten aber im Frühjahr mit einem Spaten geteilt werden). Beim Teilen von Thymian, Melisse und Co. teilt man einfach die Wurzelballen und setzt den geteilten Teil in eine andere Ecke rein (das Wässern sollte nicht vergessen werden).

Bei Alant, Römisch Kamille und Pfefferminze bilden sich Ausläufer, die man dann einpflanzen kann.

Viel Spaß mit Eurem Kräutergarten blinzel

__________________
@alle User, bitte auch hier das Urheberrecht beachten!!!
Nähere Informationen zum Urheberrecht findet Ihr in diesem Thread: Urheberrecht der Geschichten und andere Informationen!!!
Gruß yve Smile

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.

Marlene Dietrich (1901 - 1992)
15.01.2006 16:28 yve is offline Send an Email to yve Homepage of yve Search for Posts by yve Add yve to your Buddy List Add yve to your Contact List
Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Post New Thread Post Reply
Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kräuter & Heilpflanzen von A bis Z » Kräuter, Heilsteine, Reiki, Hausmittel und Co. » Kräutergarten Anlegen, Gestalten & Pflegen » Was sollte man beim anlegen eines Kräutergartens beachten!

Privacy policy | Team | Suchen | Hilfe
Forum Software: Burning Board 2.3.4, Developed by WoltLab GmbH