Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr...
Register Calendar Members List Team Members Search Frequently Asked Questions Go to the Main Page

Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kräuter, Heilsteine, Reiki, Hausmittel und Co. » Reiki » Wissenswertes Seine ersten Wunder » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page Seine ersten Wunder
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
Reikifrau Reikifrau is a female
Esoterische Beraterin


images/avatars/avatar-14.jpg

0
Mit was kochst Du? / With what do you cook?: Ich/wir koche(n) mit einem Gasherd.
Was kochst Du am liebsten? / Do you like most of all to cook what?: Ich backe am liebsten Kuchen
Kochst Du oft mit Kräutern & Gewürzen? / Do you cook often with herbs & spices?: Ich koche nicht oft mit Kräutern oder Gewürzen.
Ist Kochen Dein Hobby? / Is cooking your hobby?: Ich esse lieber.

Reikifrau herausfordern
Seine ersten Wunder Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Er stand auf. Er fühlte sich stark und hatte keinen Hunger. Er war voller Energie und bereit, zum Kloster zurückzuwandern. Er empfand es als Wunder, daß er sich so gesund fühlte.
Er nahm seinen Hut und seinen Stock, warf seinen letzten Stein weg und begann mit dem Abstieg.
Während er den Weg hinabstieg, stolperte er über einen Stein und knickte sich den Zehennagel um. Blut floss, und es tat weh. Er griff den Zeh mit der Hand und hielt ihn. Er spürte einen Strom von Energie. Dann verschwand der Schmerz. Er nahm seine Hand weg und sah das getrocknete Blut, aber der Zeh machte keinerlei Schwierigkeiten mehr. Der Zehennagel befand sich wieder an seinem richtigen Platz.
Das war das zweite Wunder.
Als er am Fuße des Berges ankam, ging er weiter, bis er eine Bank mit einer roten Wolldecke sah. Dort setzte er sich hin.
Von hundert Jahren musste man in Japan, wenn man reisen wollte, zu Fuß gehen. Die wenigsten Menschen besaßen Pferde. Wenn ein Haus bereit war, den Vorbeiziehenden eine Mahlzeit zu servieren, legte man eine rote Decke auf eine Bank und stellte einen Aschenbecher in Reichweite, oder man legte eine rote Tischdecke auf einen Tisch, vor dem eine Bank stand.
Ein alter Mann mit einer Schürze machte Feuer in einem Hibachi (Kohleofen). Dr. Usui fragte ihn, ob er ein wenig übriggebliebenen Reis, gesalzene Pflaumen und heissen Tee habe. Der alte Mann sagte ihm, er müsse warten, bis der Reisschleim fertig sei. Dr. Usui wiederholte seine Bitte um kalten Reis, und der alte Mann bestand darauf, daß er auf den warmen Reisschleim warten müsse. Als Dr. Usui noch einmal um kalten Reis bat, erhielt er von dem alten Mann folgende Antwort:
"Was Sie brauchen, ist warmer Reisschleim, Tee, Miso und eingelegter Kohl. An der Richtung, aus der Sie kommen, nämlich von einem Berg, auf dem gerne meditiert wird, und an der Länge Ihres Bartes kann ich ablesen, daß Sie gerade 21 Tage lang gefastet haben. Und ein Fasten von dieser Länge beendet man nicht mit kaltem Reis von gestern. Setzen Sie sich, und ich werde Ihnen Ihr Frühstück bringen lassen, wenn es fertig ist."
Dr. Usui griff nach dem Reisnapf, nahm ihn mit zur Bank und setzte sich, um zu warten.
Die Enkelin des alten Mannes, ein hübsches Mädchen im Teenageralter, brachte ihm sein Frühstück. Sie hatte einen Schal um ihr Kinn gewickelt, der oben auf dem Kopf zusammengebunden war, so daß seine Enden wie Hasenohren abstanden, und auf ihren geschwollenen Wangen unter den roten Augen waren Tränenspuren.
Dr. Usui fragte sie, was ihr fehle. Sie antwortete: "Ich habe schreckliche Zahnschmerzen. Sie dauern jetzt schon drei Tage, aber ich kann nicht zum Zahnarzt gehen, denn bis zu seiner Praxis sind es fast 30 Kilometer, und ich weiß nicht, wie ich dort hinkommen soll."
Das Mädchen tat Dr. Usui sehr leid, und er fragte sie, ob er ihr seine Hände auf die Wangen legen dürfe. Er tastete ihre Kiefer ab und fragte: "Ist es hier? Macht dieser hier dir Schwierigkeiten?" Sie nickte mit dem Kopf und sagte: "Ja, aber seit Sie ihn berühren, wird es besser." Er legte beide Hände auf die Stelle, und schon bald begannen ihre Augen zu strahlen. Sie lächelte und sagte: "Der Schmerz ist weg."
Das war das dritte Wunder.
Sie wischte sich ihre Tränen ab, rannte zu ihrem Großvater und sagte: "Dieser Mönch kann zaubern!"
Der Großvater sagte: "Wir sind so dankbar, daß unser Haus Ihnen die Mahlzeit servieren darf."
Dr. Usui verzehrte sein Frühstück mit Genuss, und dann geschah das vierte Wunder. Obwohl er seine Fastenzeit mit so einem umfangreichen Mahl beendet hatte, litt er unter keinerlei Verdauungsstörungen.
Er wanderte weiter die 27 Kilometer zum Kloster zurück und kam gegen Einbruch der Dunkelheit an. Der Junge, der ihm das Tor öffnete, sagte: "Oh, Dr. Usui! Welche Freude, daß Sie zurück sind. Wir wollten gerade aufbrechen, um nach Ihren Knochen zu suchen."
Dr. Usui lächelte ihn an und sagte: "Ich bin auch froh, wieder hier zu sein, und meine Reise war erfolgreich. Wo ist der Abt?"
Der Junge sagte: "Der Abt liegt seit mehreren Tagen mit Arthritis und Rückenschmerzen im Bett. Ich werde Ihnen frische Kleider zurechtlegen, während Sie baden. Der alte Mönch wird sich freuen, daß Sie zurück sind."
Nachdem er gegessen hatte, besuchte er den Abt, der fragte: "Wie war Ihre Meditation?"
"Erfolg, Erfolg, Erfolg", entgegnete Dr. Usui. Er legte seine Hände auf die Decke, unter der der Abt lag, während er dem alten Mönch alles über seine Meditation und seine Vision erzählte. Er war sehr aufgeregt, als er ihm sagte, daß er schließlich doch noch gefunden habe, wonach er seit so vielen Jahren gesucht hatte.
Der alte Mönch sagte dann: "Die Schmerzen sind völlig verschwunden. Mein Körper fühlt sich gut an. Ich fühle mich voller Energie."
Dr. Usui sagte: "Das ist Reiki."
Dr. Usui schlief gut in dieser Nacht.

__________________
An jedem Ende eines Regenbogens steht ein Eimer voll mit Gold!
11.01.2006 15:48 Reikifrau is offline Send an Email to Reikifrau Homepage of Reikifrau Search for Posts by Reikifrau Add Reikifrau to your Buddy List Add Reikifrau to your Contact List AIM Screen Name of Reikifrau: Reikifrau8253 YIM Account Name of Reikifrau: reikifrau_renate View the MSN Profile for Reikifrau
Google Anzeige
Go to the top of this page

Katharina
unregistered
RE: Seine ersten Wunder Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Also verstehe ich das nun richtig?
Reiki ist im Prinzip einen inneren Ausgleich zu finden?
Entspannung?
Innere Ruhe?
Sich selber finden?
27.01.2006 10:13
Reikifrau Reikifrau is a female
Esoterische Beraterin


images/avatars/avatar-14.jpg

0
Mit was kochst Du? / With what do you cook?: Ich/wir koche(n) mit einem Gasherd.
Was kochst Du am liebsten? / Do you like most of all to cook what?: Ich backe am liebsten Kuchen
Kochst Du oft mit Kräutern & Gewürzen? / Do you cook often with herbs & spices?: Ich koche nicht oft mit Kräutern oder Gewürzen.
Ist Kochen Dein Hobby? / Is cooking your hobby?: Ich esse lieber.

Reikifrau herausfordern
Thread Starter Thread Started by Reikifrau
RE: Seine ersten Wunder Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Hallo Katharine,

yes oder anders gesagt: "Körper, Geist und Seele in Einklang bringen."

In Licht & Liebe
Renate

__________________
An jedem Ende eines Regenbogens steht ein Eimer voll mit Gold!
06.02.2006 19:25 Reikifrau is offline Send an Email to Reikifrau Homepage of Reikifrau Search for Posts by Reikifrau Add Reikifrau to your Buddy List Add Reikifrau to your Contact List AIM Screen Name of Reikifrau: Reikifrau8253 YIM Account Name of Reikifrau: reikifrau_renate View the MSN Profile for Reikifrau
Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Post New Thread Post Reply
Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kräuter, Heilsteine, Reiki, Hausmittel und Co. » Reiki » Wissenswertes Seine ersten Wunder

Privacy policy | Team | Suchen | Hilfe
Forum Software: Burning Board 2.3.4, Developed by WoltLab GmbH