Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr...
Register Calendar Members List Team Members Search Frequently Asked Questions Go to the Main Page

Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Geschmackssache » Historische Küche von Apicius bis Casanova » Wissenswertes Die Entstehung des Leipziger Allerlei » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page Die Entstehung des Leipziger Allerlei
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
holli
unregistered
idee Die Entstehung des Leipziger Allerlei Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Die Entstehung der Leipziger Allerlei

Das Alte Leipzig galt früher als reichste Stadt Deutschlands und ist auch wieder auf dem besten Wege dahin - mit Fleiß, Witz und Handel statt Händel.
Nach den Napoleonischen Kriegen berieten die Stadtväter, wie sie sich der zahlreichen Bettler und Rumtreiber sowie der königlichen Steuereintreiber erwehren könnten. Mit Gewalt hatte wohl keinen Sinn und das lag den Leipzigern auch nicht. Aber sie waren nun mal wieder eine reiche Stadt geworden und Speck zieht Mäuse an.
Ahah .. Ahoh, überlegte der Stadtschreiber Malthus Hempel und schlug den Stadtvätern vor: "Verstecken wir den Speck und bringen nur noch Gemüse auf den Tisch, sonntags vielleicht ein Stückchen Mettwurst oder ein Krebslein aus der Pleiße dazu. Und wer kommt und etwas will, der bekommt statt Fleisch ein Schälchen Gemüsebrühe und all die Bettler und Steuereintreiber werden sich nach Halle oder Dresden orientieren".
So wurd's beraten und beschlossen und die Leipziger hatten ihre Ruhe - aber das Leipziger Gemüse wurde immer mehr verfeinert und gehörte alsbald zu den delikatesten Gerichten in Deutschen Landen und wurde als "Leipziger Allerlei" weltbekannt.


Das Rezept:
250 g Junge Erbsen
250 g feine Möhren
250 g Buschbohnen
250 g Spargel
250 g Blumenkohl
250 g Kohlrabi
100 g Butter
1/8 l Brühe
1/8 l Sahne
2 Eigelb
Mehl
Salz
Muskat
Zucker
Petersilie

Das Gemüse putzen, den Kohlrabi und die Möhren in bleistiftdicke, ca. 3 cm lange Stäbchen schneiden, den Blumenkohl in Röschen zerlegen, die Bohnen halbieren und den Spargel in 5 cm lange Stücke teilen. Erbsen, Möhren, Bohnen und Kohlrabi jeweils für sich blanchieren und den Blumenkohl und den Spargel getrennt in wenig Flüssigkeit mit etwas Butter kochen. Das Gemüse getrennt mit wenig Salz und einer Spur Muskat würzen, den Möhren und Erbsen wenig Zucker zu geben und warm stellen.

Eine Sauce bechamel herstellen, mit der Sahne verfeinern, das Eigelb unterziehen und mit Salz, Muskat und ein wenig Zucker abschmecken.

Das Gemüse vorsichtig anrichten mit der Soße nappieren.Mit Flußkrebsen und Morcheln anrichte, mit gehackter Petersilie bestreuen.


yes
15.11.2005 19:31
Google Anzeige
Go to the top of this page

Katharina
unregistered
Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Das ist ja toll, sowas habe ich schon länger gesucht, aber nirgends gefunden, vielleicht habe ich ja auch nur falsch gesucht, aber so kann ich nun das Leipziger Allerlei selber machen, danke Dir.

This post has been edited 1 time(s), it was last edited by Katharina: 16.11.2005 10:53.

16.11.2005 10:52
CruellaD
unregistered
Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

geht mir auch so. Aber müssen es unbedingt Morcheln sein? Die liegen nicht ganz so in meiner Geschmacksrichtung. Ansonsten mag ich jeden Pilz. Werde es einfach mal ausprobieren und der Reihe nach verschiedene Pilze austesten..

lg Cru
12.12.2005 23:19
Google Anzeige
Go to the top of this page

Bachblume
unregistered
RE: Die Entstehung des Leipziger Allerlei Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Ein Hallo an alle - die gerade etwas über das Leibziger Allerlei gelesen haben.

Ich finde das Rezept sehr empfehlenswert. Koche mein ´Allerlei` auch immer selbst, da´s mir aus der "Dose" einfach nicht schmeckt.
Aber was ich so erstaulich finde, daß Menschen früher schon Morcheln und Flußkrebs gegessen hatten. Da müssen die Flüsse und Bäche noch sauber gewesen sein!
Gruß aus Bayern blinzel die Bachblume

This post has been edited 1 time(s), it was last edited by Bachblume: 20.10.2006 19:37.

20.10.2006 19:36
Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Post New Thread Post Reply
Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Geschmackssache » Historische Küche von Apicius bis Casanova » Wissenswertes Die Entstehung des Leipziger Allerlei

Privacy policy | Team | Suchen | Hilfe
Forum Software: Burning Board 2.3.4, Developed by WoltLab GmbH