Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr...
Register Calendar Members List Team Members Search Frequently Asked Questions Go to the Main Page

Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Geschmackssache » Kochen mit Kräutern und Gewürzen » Sambal Sambal oelek » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page Sambal oelek
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
Kai
unregistered
ups Sambal oelek Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Vorsicht mit dem Sambal, das ist verdammt scharf und meinem Bekannten ist es schon mal passiert, wo er die Soße auf die Haut bekam, dass er einen Ausschlag davon bekam (liegt an dem vielen Chili, der da rein kommt).
Also, Ihr braucht 450 g frischen roten Chili, die Samen entfernen und die Scheidenwände entfernen, dann braucht Ihr noch 2 TL Salz (ich nehme da Meersalz). Nun wasser in einem Topf zum Kochen bringen, die Chillis darin dann 5-8 Minuten kochen, dann die Chilis abgießen und in einer Küchenmaschine, oder im Mixer zu einer groben Pastete pürieren. Die Pastete in ein Schraublas füllen (was mit heißem Wasser vorher ausgespült werden sollte) und das Salz drunterrühren. Das Glas mit Wachspapier, oder Plastikfolie bedecken, dann erst den Decken drauf und fest verschließen. Der Sambal muß im Kühlschrank ausbewahrt werden und man kann ihn zu verschiedenen Gerichten servieren, haltbar ist er ungefähr 4-6 Wochen.
Frohes Feuer speien, ach trinkt blos kein kaltes Wasser oder so drauf, trinkt nen warmen Tee oder so hilft mehr wie kalte Getränke
08.11.2005 17:51
Google Anzeige
Go to the top of this page

abc
unregistered
Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Bewohner der Subtropen essen oft aus guten Grund sehr scharf.
Das hilft dem Körper, besser mit leicht verdorbenen Speisen zurecht zu kommen, und ist in einigen Ländern dringend erforderlich.

Um das wieder einigermaßen zu kompensieren, wird gerne SEHR Süßes als Nachspeise gereicht. Das nimmt die Schärfe. Probierts mal aus.
Es nimmt allerdings nicht die Schärfe, die man dann eventuell noch einmal auf dem stillen Örtchen verspürt. erstaunt
08.11.2005 23:07
Kai
unregistered
Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Ja, mit der Süße kann ich nur bestätigen, ich nahm mir letztes Jahr, wo ich in der Türkei war Türkischen Honig mit, als wir dan so einen tollen DVD Abend machten mit unseren Freunden, mit selbstgemachten Tortillas und verschiedene Sambals (die sind echt scharf und zum dippen echt gut geeigent) aßen wir hinterher etwas Türkischen Honig und das neutralisierte den scharfen Geschmack.
09.11.2005 09:39
Google Anzeige
Go to the top of this page

mariele1011
unregistered
RE: Sambal oelek Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

gegen die schärfe hilft auch brot!
So hat man es mir in den asiatischen ländern beigebracht!
die haben mir sogar gesagt garnichts trinken und wenn erst nach einer halbben stunde!
ich kann nur sagen es hilft!
bis dann mariele
10.11.2005 09:41
Girasol
unregistered
Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Hast den Essig vergessen, das Salz...und und und.Ich schreib hier die Tage mal das ECHTE Rezept,(von meinem Mann) er ist Indonesier.
Aber was Du da schreibst ist echt kein Rezept für Sambal Oelek.
Sorry für die Kritik. glas
08.06.2006 01:05
Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Post New Thread Post Reply
Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Geschmackssache » Kochen mit Kräutern und Gewürzen » Sambal Sambal oelek

Privacy policy | Team | Suchen | Hilfe
Forum Software: Burning Board 2.3.4, Developed by WoltLab GmbH