Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr...
Register Calendar Members List Team Members Search Frequently Asked Questions Go to the Main Page

Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Geschmackssache » Kochen mit Kräutern und Gewürzen » Wissenswertes Das 1x1 der feinen Gewürze » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page Das 1x1 der feinen Gewürze
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
yve yve is a female
Hobbyköchin


images/avatars/avatar-138.jpg

298
Mit was kochst Du? / With what do you cook?: Ich/wir koche(n) mit einem Elektroherd & Ceran-Kochfelder
Was kochst Du am liebsten? / Do you like most of all to cook what?: Ich koche gerne herzhaft.
Kochst Du oft mit Kräutern & Gewürzen? / Do you cook often with herbs & spices?: Ich koche oft mit Kräutern & Gewürzen.
Ist Kochen Dein Hobby? / Is cooking your hobby?: Kochen ist mein Hobby.

yve herausfordern
idee Das 1x1 der feinen Gewürze Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Nun dauert es nicht mehr lange und die wunderbare Adventszeit geht los, die Wohnung duftet nach Zimt, Pfefferkuchen-Gewürz und Anis.

Wenn frische Gewürze gekauft werden sollte man beim Kauf drauf achten, je intensiver ein Gewürz duftet, um so frischer ist es, beim längeren Lagern, verlieren die frischen Gewürze sehr schnell an Armoma (das ätherische Öl verflüchtigt sich), durch Wärmzuzfuhr, Licht und Feuchtigkeit, aus diesem Grund sollten frische Gewürze nie in der Nähe vom Herd oder anderen Warmen Orten aufbewahrt werden. Und frische Gewürze bitte nie in großen Mengen kaufen.

Aufbewahren sollte man frische Gewürze grundsätzlich dunkel und vor allem kühl. Nelken und Muskat sollte man am besten im Kühlschrank aufbewahren.

Ungemahlene Gewürze immer Luftdicht verschließen und wenn was von dem Gewürz benötigt wird, erst dann das Gewürz in entsprechender Menge mahlen, raspeln oder hacken, da auch bei der Behandlung die Gewürze sehr schnell an ätherischem Öl verlieren, um so länger bleibt das Aroma erhalten.

Und noch einige Tips, für das richtige Würzen blinzel

Man sollte nicht mit zu vielen Gewürzen gleichzeitig die Speisen würzen, da es den Eigengeschmack der einzelnen Gewürze verfälscht.

Eine Ausnahme ist darin Lebkuchengewürz, dieses Gewürz ist durch viel Erfahrung mit verschiedenen Gewürzen zusammengestellt.

Lebkuchengewürz passt übrigens auch wunderbar zu Birnen- und Apfelkompott, aber es sollte stets frisch gekauft werden.

Vanilleschoten sollten fest verschlossen im Glasröhrchen aufbewahrt werden, damit sie saftig bleiben und das Aroma behalten.

Vanillezucker kann leicht sebst hergestellt werden, indem man 2 bis 3 Vanilleschoten in einem Glas mit Puderzucker legt und ziehen lässt.

Auf die gleiche Weise lässt sich Zitronenzucker zubereiten, bei diesem Zucker, kann man auch die Schale frischer Limetten verwenden (am besten die Schale mit einer reibe abreiben).

Frischen Ingwer bewahrt man am besten in Sherry oder weißen Rum auf.

Welches Gewürz passt wo am besten?!

Kardamom
Man bekommt in als getrocknete Fruchtkapseln oder zu feinem Pulver zermahlen. Sein zarter, aber etwas süßlicher brennender Geschmack passt sehr gut in Lebkuchen, Plätzchen, Stollen und Kuchen, aber auch in Brotteig kommt der Geschmack gut an.

Vanille
Echte Bourbon-Vanille ist kostbar, Vanillin hingegen wird synthetisch hergestellt und ist deshalb preisgünstig.
Echter Vanillezucker muss mindestens 5 % dieses Gewürz enthalten, Backöl besteht aus flüssigen Vanillextrakt.

Muskat
Die netzartig gemusterten Nüsse geben dem Lebkuchen einen intensiven, leicht brennenden Geschmack. Die Nuss sollte man mit einer Reibe immer frisch abreiben, schon eine winzige Menge reicht aus, für ein frisches ausgeprägtes Aroma.

Orange
Getrocknete Orangenschale, gemahlene Orangenschale, oder kandierte Orangenschale passen hervorragend in Stollen und anderen Weihnachtsgebäcken.
Möchte man die Orangenschale frisch verwenden, sollte man immer unbehandelte Orangen verwenden und die Schale mit einer Reibe abreiben, beim mit kochen, kann man die Schale auch fein abschaben mit einem Zister.

Bei der Zitrone ist es wie bei der Orange. Die flüssigen Extrakte, die man kaufen kann, sind in kleinen Fläschchen erhältlich.

Nelken
Bei Nelken reicht ein einziger Kopf, der frisch gemahlen wurde für ein ausgeprägtes Aroma in Leb-, oder Honigkuchen, oder wenige Nelken im Punsch, oder Pflaumenkompott, da Nelken ein sehr intensives Aroma haben.

Piment
Es schmeckt ähnlich wie Pfeffer, Nelken, Muskat und Zimt zugleich. Deshalb heißt in England „All Spice“, was so viele wie „All-Gewürz“ heißt. Piment findet man im Lebkuchengewürz.

Zimt
Ceylon-Zimt hat ein feines Aroma, diesen kann man in Stangenform, oder als Pulver erhalten. Zimt eignet sich für Früchtekomott, für Punsch, Lebkuchen, Glühwein oder einfach als Mischung mit Zucker für den Milchreis.

Anis
Auch der Anis ist ein Teil des Lebkuchengewürzes, eignet sich aber auch beim zubereiten von Kompott, Likören, Plätzchen und Marmeladen.
Der Sternanis schmeckt feiner und lässt sich mit Ingwer, Nelken, Zimt und Fenchel kombinieren. In Kompott oder Chutneys sehen die Sternanisblüten sogar sehr dekorativ aus.

Ingwer
Junge Knollen sind fruchtig-scharf und von intensivem Aroma. In Stollen, Lebkuchen, Printen u.a. wird Ingwer getrocknet und gemahlen verwendet. Es gibt auch kandierten, mit Schokolade überzogen und in Sirup eingelegt.

Honig
Für die Weihnachtsbäckerei ist der Honig besonders geeignet. Je dunkler die Honigsorte, desto kräftiger ist sein Geschmack. Heller, blumiger und von „leichterem“ Aroma sind beispielsweise Raps- und Lavendelhonig, wenn Honig zum Zubereiten von Teig verwendet wird, sollte bedenkt werden, dass der Teig etwas flüssiger wird.

Ahornsirup
In braunem Gebäck ist oft Ahornsirup oder Sirup aus Zuckerrüben, Äpfel oder Birnen enthalten.
Neben der dunklen Farbe gibt er dem Teig eine blumige, karamelartige Süße und macht das Gebäck elastisch.

Koriander
Sein feinwürziges Aroma passt gut in Weihnachtsgebäck, Stollen und Brot, auch in Apfelkompott oder Zwetschgenmus. Aus dem Samen lässt sich ein würziges Küchenkraut ziehen.

Macis
Das gelbrote Gewürz heißt auch Muskatblüte. Genau genommen ist es nichts anderes als der Samenmantel der Muskatnuß. Es schmeckt auch so ähnlich.

Fenchel
Man verwendet die anisartig schmeckenden Körnchen für Brot und Weihnachtsgebäck, Kompott und Obstaufläufe. Wichtig! Nur wenig davon verwenden!!!

__________________
@alle User, bitte auch hier das Urheberrecht beachten!!!
Nähere Informationen zum Urheberrecht findet Ihr in diesem Thread: Urheberrecht der Geschichten und andere Informationen!!!
Gruß yve Smile

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.

Marlene Dietrich (1901 - 1992)
27.09.2005 11:25 yve is offline Send an Email to yve Homepage of yve Search for Posts by yve Add yve to your Buddy List Add yve to your Contact List
Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Post New Thread Post Reply
Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Geschmackssache » Kochen mit Kräutern und Gewürzen » Wissenswertes Das 1x1 der feinen Gewürze

Privacy policy | Team | Suchen | Hilfe
Forum Software: Burning Board 2.3.4, Developed by WoltLab GmbH