Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr...
Register Calendar Members List Team Members Search Frequently Asked Questions Go to the Main Page

Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Eingemachts & Eingelegtes » Einmachrezepte » Gemüse in Essig Pfefferkürbis » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page Pfefferkürbis
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
yve yve is a female
Hobbyköchin


images/avatars/avatar-138.jpg

298
Mit was kochst Du? / With what do you cook?: Ich/wir koche(n) mit einem Elektroherd & Ceran-Kochfelder
Was kochst Du am liebsten? / Do you like most of all to cook what?: Ich koche gerne herzhaft.
Kochst Du oft mit Kräutern & Gewürzen? / Do you cook often with herbs & spices?: Ich koche oft mit Kräutern & Gewürzen.
Ist Kochen Dein Hobby? / Is cooking your hobby?: Kochen ist mein Hobby.

yve herausfordern
super Pfefferkürbis Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Zutaten:
1250 g Kürbis (geschält und entkernt gewogen)
¾ l sehr guter Weißweinessig
350 g Zucker
je 1 EL schwarze Pfefferkörner und weiße Pfefferkörner
2 Zimtstangen
6 Pimentkörner
3 Stück Sternanis
½ TL Salz
Wasser

Zubereitung:
Kürbis halbieren, mit einem Löffel die Kerne und das weiche Fruchtfleisch herausschaben. Die Kürbishälften in etwa 3 cm breite Streifen schneiden, das Fruchtfleisch von den Schalen lösen und würfeln.
Essig und Zucker aufkochen. Die Kürbiswürfel zusammen mit den Gewürzen in vorbereitete Gläser schichten und mit dem Salz bestreuen. Die gefüllten Gläser in eine Schüssel mit heißem Wasser stellen, damit sie nicht springen, wenn der kochendheiße Essig über den Kürbis gegossen wird. Anschließend Gläser verschließen. Am nächsten tag den Essig wieder abgießen, erneut aufkochen und wieder über den Kürbis geben. Sind die Kürbiswürfel nicht vollständig bedeckt, gibt man eine entsprechende Menge kochendes Wasser hinzu. Nach 2 Wochen wird der Vorgang noch einmal wiederholt.
Den Kürbis mindestens 2 Monate ziehen lassen. Kühl und dunkel aufbewahren.

Haltbarkeit: 5 Monate

Kleiner Tip:
Ganz sicher wird man nie einen Kürbis bekommen, wo man genau 1250 g Fruchtfleisch rausbekommt, daher nehmen Sie am besten einen großen Kürbis, da Sie das restliche Fruchtfleisch auch noch anders verwenden können, zum Beispiel: Kürbiswürfel in nur ganz wenig Butter und reichlich Crême Fraîche dünsten und zu gebratenem Fischfilets oder hellem Fleisch servieren, oder Kürbiswüfel, oder Kürbiskugeln, mit Speck und Zwiebeln anbraten (kräftig anbraten) und als Beilage zum Braten servieren.

Attachment:
jpg pfeffer_kürbis.jpg (48 KB, 11 downloads)


__________________
@alle User, bitte auch hier das Urheberrecht beachten!!!
Nähere Informationen zum Urheberrecht findet Ihr in diesem Thread: Urheberrecht der Geschichten und andere Informationen!!!
Gruß yve Smile

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.

Marlene Dietrich (1901 - 1992)
09.09.2005 08:26 yve is offline Send an Email to yve Homepage of yve Search for Posts by yve Add yve to your Buddy List Add yve to your Contact List
Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Post New Thread Post Reply
Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Eingemachts & Eingelegtes » Einmachrezepte » Gemüse in Essig Pfefferkürbis

Privacy policy | Team | Suchen | Hilfe
Forum Software: Burning Board 2.3.4, Developed by WoltLab GmbH