Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr...
Register Calendar Members List Team Members Search Frequently Asked Questions Go to the Main Page

Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kräuter, Heilsteine, Reiki, Hausmittel und Co. » Gesundheitsnews » Die rote Bete schützt uns vor Erkältungen, stärkt die Leber » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page Die rote Bete schützt uns vor Erkältungen, stärkt die Leber
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
yve yve is a female
Hobbyköchin


images/avatars/avatar-138.jpg

298
Mit was kochst Du? / With what do you cook?: Ich/wir koche(n) mit einem Elektroherd & Ceran-Kochfelder
Was kochst Du am liebsten? / Do you like most of all to cook what?: Ich koche gerne herzhaft.
Kochst Du oft mit Kräutern & Gewürzen? / Do you cook often with herbs & spices?: Ich koche oft mit Kräutern & Gewürzen.
Ist Kochen Dein Hobby? / Is cooking your hobby?: Kochen ist mein Hobby.

yve herausfordern
ausruf Die rote Bete schützt uns vor Erkältungen, stärkt die Leber Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Die Rote Bete ist speziell im Winter sehr wichtig für unsere Gesundheit.

Dafür gibt es zwei wesentliche Gründe:

Der Farbstoff der Wurzel, das Betanin, gehört zur Gruppe der Anthocyane. Er kann Krankheitserreger, die mit einer Erkältung einhergehen, bekämpfen. Das Betanin macht Viren und Bakterien inaktiv und fördert ihren Abtransport aus dem Körper. Dadurch können die natürlichen Abwehrkräfte wieder Oberhand gewinnen.

Außerdem befindet sich in der Roten Bete das Betain, ein Eiweißbaustein. Er stärkt die Leber und baut Fettpölsterchen im Körper leichter ab.

Außerdem stecken in der Roten Bete noch viele Bioaktivstoffe, die Spurenelemente Kupfer für bessere Konzentration und gesunde Gelenke, Eisen fürs Blut, Chrom gegen Übergewicht, Mangan zur Vorbeugung von Rheuma, Zink und Selen für die Immunkraft.

Die Rote Bete ist eher arm an Vitaminen. Einsame Spitze ist sie allerdings, was die Vitamine B 12 und Folsäure betrifft. Daher schützt die Rote Bete vor zu hohen Homocystein-Werten und damit vor frühzeitiger Arteriosklerose und vor Herz- und Kreislauf-Erkrankungen.

Und das alles können Sie mit dem regelmäßigen Konsum von Roter Bete erreichen:

Sie verstärkt die Wirkung von Vitamin C, das wir von anderswo aufnehmen.

Sie stärkt unsere Nerven.

Sie fördert die Blutbildung. Wer Medikamente einnehmen muss, die das gesunde Blutbild stören, sollte regelmäßig Rote Bete Saft trinken.

Die Rote Bete vertreibt Müdigkeit und schützt vor Infektanfälligkeit.

Sie schafft positive Stimmung, weil die Folsäure jene Botenstoffe im Gehirn aktiviert, die für Glücksgefühle verantwortlich sind.

Haut, Haare und Nägel werden fester und schöner.

Rote Bete kann Verstopfung bekämpfen.

Und so kann man die Rote Bete am besten genießen:

Wenn sie zart ist, kann man sie roh schälen, reiben und mit etwas Zitronensaft und ein paar Tropfen Olivenöl essen.

Meist wird sie im Wasser zwischen 20 bis 40 Minuten gekocht. Größere Rüben sind oft erst nach eineinhalb Stunden gar. Danach schält man die Rote Bete, schneidet sie in Räder oder in kleine Stücke und bereitet daraus einen Salat zu: mit einer Marinade aus Olivenöl, Salz, Pfeffer, Kümmel und Meerrettich.
Anstelle von Essig sollte man unbedingt Zitronensaft nehmen. Das Vitamin C verhindert, dass Nitrate aus der Roten Bete beim Essen in krebserregende Nitrosamine umgewandelt werden.
Man sollte vorwiegend nitratarme Rote Bete aus biologischem Anbau kaufen, weil die Rübe aus dem Boden wie ein Schwamm auch alle schädlichen Substanzen aufsaugt.

Die beliebteste Form, die Vorteile der Roten Bete zu genießen, ist der Rote Bete Saft.

Wer sich vor Erkältungen schützen will und wer - bereits erkrankt - schneller gesund werden möchte, der sollte einige Zeit jeden Tag 1/4 Liter Rote Bete Saft trinken oder jeden Tag 1 Dessertschale mit Rote Bete Salat konsumieren.

Was Sie noch im Interesse der Gesundheit beachten sollten:
Kaufen Sie kleine Rüben. Sie sind zarter und haben weniger Nitratgehalt. Meiden Sie weiche Rüben mit dunklen Flecken. Stechen Sie die Rüben niemals beim Kochen an, weil dadurch sonst viele Wirkstoffe ausfließen.

Der Supertrick für die Gesundheit:
Geben Sie auf den Salat aus gekochter Roter Bete ein wenig roh geriebene.

Wer zu Nierensteinen neigt, muss sehr sparsam mit der Roten Bete umgehen. Sie enthält nämlich steinbildende Oxalsäure.
(Quelle: BKK Baucknecht)

__________________
@alle User, bitte auch hier das Urheberrecht beachten!!!
Nähere Informationen zum Urheberrecht findet Ihr in diesem Thread: Urheberrecht der Geschichten und andere Informationen!!!
Gruß yve Smile

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.

Marlene Dietrich (1901 - 1992)
20.11.2004 20:50 yve is offline Send an Email to yve Homepage of yve Search for Posts by yve Add yve to your Buddy List Add yve to your Contact List
Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Post New Thread Post Reply
Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kräuter, Heilsteine, Reiki, Hausmittel und Co. » Gesundheitsnews » Die rote Bete schützt uns vor Erkältungen, stärkt die Leber

Privacy policy | Team | Suchen | Hilfe
Forum Software: Burning Board 2.3.4, Developed by WoltLab GmbH