Home
Kochkurs
Portal
Übersicht
Umfragen
Suche
FAQ
Datenbank
Weiterempfehlung
Landkarte
Spiele
Shoutbox



Lexikon
Heilsteinlexikon
Heilsteingeschichte
Kräuterlexikon
Kräutergeschichte



Halloween
Einmachparty
Brunch
Fingerfood



Impressum
Kontakt
Unterstüzt
Partner
Banner
Statistik


Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kräuter, Heilsteine, Reiki, Hausmittel und Co. » Kräuter & Heilpflanzen von A bis Z » Weizen (Triticum aestivum) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Rezept per Mail versenden | Rezept zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Weizen (Triticum aestivum)
Autor
Beitrag « Vorheriges Rezept | Nächstes Rezept »
yve yve ist weiblich
Hobbyköchin


images/avatars/avatar-138.jpg

298 Filebase-Einträge
Mit was kochst Du? / With what do you cook?: Ich/wir koche(n) mit einem Elektroherd & Ceran-Kochfelder
Was kochst Du am liebsten? / Do you like most of all to cook what?: Ich koche gerne herzhaft.
Kochst Du oft mit Kräutern & Gewürzen? / Do you cook often with herbs & spices?: Ich koche oft mit Kräutern & Gewürzen.
Ist Kochen Dein Hobby? / Is cooking your hobby?: Kochen ist mein Hobby.

yve herausfordern
idee Weizen (Triticum aestivum) Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der Weizen gehört zur Familie, der Gräser und ist eine einjährige Pflanze, die überall auf der Welt wächst, der Weizen zählt zu den anspruchsvollsten Getreidearten, da er einen nährstoffreichen Boden benötigt (Lehm- und Lössböden). Heute werden weltweit um die 2000 Weizenarten abgebaut.

Ursprünglich kommt der Weizen aus Westasien und zählt heute zu den Hauptnahrungsmittel der Europäer. Durch verschiedene Funde wurde bezeugt, dass der Weizen schon vor 3000 Jahren angebaut wurde. Weizen fand auch damals schon eine vielseitige Anwendung, wie zum Beispiel für Getreidemehl in Teigwaren, für Grieß, Graupen, aber auch für Bier- und Branntweinherstellung, aber auch im Viehfutter fand und findet man noch heute Weizen).
Weizen ist eins der Best verdaulichsten Getreidearten für die Mehlherstellung, zudem ist es sehr nahrhaft und gut bekömmlich.

Der Weizen ist reich an Vitamin B, hochwertigem Eiweiß, ungesättigten Fettsäuren, Mineralsalzen und Ballaststoffen.
Als Heilmittel findet der Weizen (weniger das Mehl, sondern ehr die Kleie der Weizenkörner) Verwendung bei Verstopfung, da die Aufnahme von Weizenkleie die Stuhlmenge vergrößert und somit die Passage des Stuhls durch den Darm verkleinert.
Somit hilft auch die Kleine bei Darmerkrankungen, Hämorriden und bei Krebserkrankungen im Verdauungstrakt.
Aber nicht nur das, der ballaststoffreiche Weizen hilft auch bei rheumatischen Fieber, arthritischen Erkrankungen. Weizenbrot, welches mit Weizenkleie angereichert wurde, senkt sogar den Cholesterinspiegel.

Egal, ob die Kleie vom Hafer, oder Weizen (aber auch andere Getreidearten), hat die Außenschicht einen überaus hohen Anteil an wasserunlöslichen Ballaststoffen.

Am meisten davon ist in der Weizenkleine enthalten.

Nun noch ein kleines Rezept für eine Gesichtsmaske blinzel

120 bis 150 ml Wasser
1 EL grüner Tee
3 EL Weizenkeime
1 EL Honig

Das Wasser kurz aufkochen, 5 Minuten lang abkühlen lassen und über den grünen Tee gießen. Dann noch mal 5 Minuten ziehen lassen und durch ein Sieb abgießen (abkühlen lassen). In der Zwischenzeit die Weizenkeime mit dem Honig vermischen. Den Teeaufguß unter den Brei mischen und auf dem Gesicht verteilen. Nach 20 Minuten mit warmen Wasser abwaschen. Das macht eine schöne, geschmeidige (und rosé Farbende) Haut.

Dateianhang, erst ab 3 Postings zugänglich:
jpg Weizen.jpg (3,37 KB, 5 mal heruntergeladen)


__________________
@alle User, bitte auch hier das Urheberrecht beachten!!!
Nähere Informationen zum Urheberrecht findet Ihr in diesem Thread: Urheberrecht der Geschichten und andere Informationen!!!
Gruß yve Smile

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.

Marlene Dietrich (1901 - 1992)
17.01.2006 12:14 yve ist offline E-Mail an yve senden Homepage von yve Beiträge von yve suchen yve in meine Freundesliste aufnehmen Fügen Sie yve in Ihre Kontaktliste ein
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kräuter, Heilsteine, Reiki, Hausmittel und Co. » Kräuter & Heilpflanzen von A bis Z » Weizen (Triticum aestivum)

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH | Wbb Style © by Yvonne Wegener
© für wbb2 by Bandy & cback.de Geblockte Angriffe: 7222