Home
Kochkurs
Portal
Übersicht
Umfragen
Suche
FAQ
Datenbank
Weiterempfehlung
Landkarte
Spiele
Shoutbox



Lexikon
Heilsteinlexikon
Heilsteingeschichte
Kräuterlexikon
Kräutergeschichte



Halloween
Einmachparty
Brunch
Fingerfood



Impressum
Kontakt
Unterstüzt
Partner
Banner
Statistik


Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kräuter, Heilsteine, Reiki, Hausmittel und Co. » Kräuter & Heilpflanzen von A bis Z » Wissenswertes Tausendgüldenkraut (Centaurium erythraea) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Rezept per Mail versenden | Rezept zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Tausendgüldenkraut (Centaurium erythraea)
Autor
Beitrag « Vorheriges Rezept | Nächstes Rezept »
yve yve ist weiblich
Hobbyköchin


images/avatars/avatar-138.jpg

298 Filebase-Einträge
Mit was kochst Du? / With what do you cook?: Ich/wir koche(n) mit einem Elektroherd & Ceran-Kochfelder
Was kochst Du am liebsten? / Do you like most of all to cook what?: Ich koche gerne herzhaft.
Kochst Du oft mit Kräutern & Gewürzen? / Do you cook often with herbs & spices?: Ich koche oft mit Kräutern & Gewürzen.
Ist Kochen Dein Hobby? / Is cooking your hobby?: Kochen ist mein Hobby.

yve herausfordern
Tausendgüldenkraut (Centaurium erythraea) Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das Tausendgüldenkraut gehört zur Familie der Einziangewächsen, daher ist auch im Tausendgüldenkraut zahlreiche Bitterstoffe enthalten, die sich psitivi auf den Verdauunsapperat auswirken.
Das Tausendgüldenkraut ist eine zweijährige Pflanze und kann bis zu 50 cm hoch werden, im ersten Jahr bildet sich eine grunständige Blattrosette, im zweiten die aufrechten Stängel.
Die Stängel verzweigen sich im oberen Teil um die Blüte tragen zu können, von Juli bis September blüt sie hellrosa bis rot, geerntet wird das blühende Kraut, ohne Wurzel.

Das Tausendgüldenkraut trägt noch die Namen „Bitterkraut“ oder „Fieberkraut“ und erhielt angeblich den Namen von Chiron, einem heilkundigen Zentauren aus der griechischen Mythologie, angeblich heilte er damit schlecht heilende Wunden und angeblich sogar eine vergiftete Wunde der Hydra.

Aus einer Studie im Mittelalter heiß es aber jedoch, dass diese Pflanze ihren Namen von dem lateinischen Wörtern „centum“ = „hundert“ und „aurum“ = „Gold“ erhalten haben soll, daher auch der Name, den sie noch trägt „Hundertguldenkraut“.

Im Mittelalter glaubte man nämlich, dass diese Pflanze nicht nur gegen Krankheit gut ist, sondern auch bei Geldmangel helfen soll, es hiess wer am Johannistag (24. Juni) das Kraut sammelt und in seinen Geldbeutel stecke, der werde immer genügend Münzen in der Tasche haben.
Da Hundert wohl zu wenig waren, wurde der Name irgendwann auf „Tausendgüldenkraut“ umgewandelt.
Aber auch den Elsässern waren die Tausend nicht genug und tauften das Kraut somit in „Dreitaussigguldenkraut“ und in Speyer sprach man sogar noch großzügiger, nämlich vom „Hunnerttausigguldkraut“ und in Norddeutschland von „Miljöntusendkrut“.

Da im Tausendgüldenkraut reichlich Bitterstoffe enthalten sind und diese gleich über die Mundschleimhäute aufgenommen werden, wirkt es sofort und regt die Magensaftproduktion an, es wirkt sowohl appetitanregend, wie verdauungsfördernd und erweist sich als hilfreiches Mittel bei Bauchschmerzen, Darmgeräuschen und Durchfall, wenn jemand an Magenübersäuerung leidet, sollte auf einen Tee mit dem Tausendgüldenkraut verzichten.

__________________
@alle User, bitte auch hier das Urheberrecht beachten!!!
Nähere Informationen zum Urheberrecht findet Ihr in diesem Thread: Urheberrecht der Geschichten und andere Informationen!!!
Gruß yve Smile

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.

Marlene Dietrich (1901 - 1992)
16.03.2010 19:35 yve ist offline E-Mail an yve senden Homepage von yve Beiträge von yve suchen yve in meine Freundesliste aufnehmen Fügen Sie yve in Ihre Kontaktliste ein
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kräuter, Heilsteine, Reiki, Hausmittel und Co. » Kräuter & Heilpflanzen von A bis Z » Wissenswertes Tausendgüldenkraut (Centaurium erythraea)

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH | Wbb Style © by Yvonne Wegener
© für wbb2 by Bandy & cback.de Geblockte Angriffe: 7222