Home
Kochkurs
Portal
Übersicht
Umfragen
Suche
FAQ
Datenbank
Weiterempfehlung
Landkarte
Spiele
Shoutbox



Lexikon
Heilsteinlexikon
Heilsteingeschichte
Kräuterlexikon
Kräutergeschichte



Halloween
Einmachparty
Brunch
Fingerfood



Impressum
Kontakt
Unterstüzt
Partner
Banner
Statistik


Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kräuter, Heilsteine, Reiki, Hausmittel und Co. » Kräuter & Heilpflanzen von A bis Z » Wissenswertes Rettich (Raphanus sativus) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Rezept per Mail versenden | Rezept zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Rettich (Raphanus sativus)
Autor
Beitrag « Vorheriges Rezept | Nächstes Rezept »
yve yve ist weiblich
Hobbyköchin


images/avatars/avatar-138.jpg

298 Filebase-Einträge
Mit was kochst Du? / With what do you cook?: Ich/wir koche(n) mit einem Elektroherd & Ceran-Kochfelder
Was kochst Du am liebsten? / Do you like most of all to cook what?: Ich koche gerne herzhaft.
Kochst Du oft mit Kräutern & Gewürzen? / Do you cook often with herbs & spices?: Ich koche oft mit Kräutern & Gewürzen.
Ist Kochen Dein Hobby? / Is cooking your hobby?: Kochen ist mein Hobby.

yve herausfordern
Rettich (Raphanus sativus) Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der schwarze Rettich stammt wie sein Verwandter der Meerrettich aus der Familie der Kreuzblütler und bildet eine dickfleischige Wurzel, die aussen schwarz gefärbt ist. Der Rettich bevorzugt einen tiefgründigen Boden und eine regelmässige Wasserversorgung, der Rettich bildet Schoten, über die er sich vermehrt, die Wurzeln selber werden von Mai bis Oktober geerntet.

Das Radieschen (der Monatsrettich) ist eine kleine zarte Rettichform mit einer kugeligen oder rübenartigen Wurzel, die Aussenschale ist rot und im inneren ist das Rettichfleisch weiss.

Der Rettich (egal, ob die kleine Form, oder große Form) war schon bei den alten Griechen als vielseitige Heilpflanze bekannt, selbst in China hörte man von diesem Wurzelgemüse und steht seid 3000 Jahren auf dessen Speiseplan, die alten Ägypter stärkten ihre Soldaten mit dem Rettich, aber auch Arbeitskräfte wurden mit der gesunden Wurzel versorgt.

Die römischen und griechischen Ärzte erkannten seine schleimlösende Wirkung und wurde erfolgreich als Hustenmittel eingesetzt, der schwarze Rettich ist eine der ältesten Kulturpflanzen der Menschheit.

Im Rettich ist viel Vitamin C enthalten, Erwachsene die täglich einen Rettich essen decken damit ihren Tagesbedarf an Vitamin C ab, aber auch die Vitamine A & B sind im Rettich enthalten, hinzu kommen die Mineralstoffe wie Eisen, Kalium, Kalzium und Phosphor.

Wie auch beim Meerrettich ist der Hauptanteil aber das ätherische Öl, vor allem das sschwefelhaltige Senfölglukosid, aber auch das Allylöl, Butylsenföl, Raphanol und Raphanin, sie fördern den Gallenfluss und verhindern die Bildung des Gallensteins.

Trinkkuren mit Rettichsaft lindern daher Gallenbeschwerden, aber auch Rheumatismus und Gicht, sie stärken den Magen und Darm, so wie die Nieren und Leber, vermischt mit Honig hilft der Saft auch bei Heiserkeit, Husten und Angina, da er schleimlösend auf die Atemwege wirkt.

__________________
@alle User, bitte auch hier das Urheberrecht beachten!!!
Nähere Informationen zum Urheberrecht findet Ihr in diesem Thread: Urheberrecht der Geschichten und andere Informationen!!!
Gruß yve Smile

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.

Marlene Dietrich (1901 - 1992)
16.03.2010 19:18 yve ist offline E-Mail an yve senden Homepage von yve Beiträge von yve suchen yve in meine Freundesliste aufnehmen Fügen Sie yve in Ihre Kontaktliste ein
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kräuter, Heilsteine, Reiki, Hausmittel und Co. » Kräuter & Heilpflanzen von A bis Z » Wissenswertes Rettich (Raphanus sativus)

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH | Wbb Style © by Yvonne Wegener
© für wbb2 by Bandy & cback.de Geblockte Angriffe: 7222