Home
Kochkurs
Portal
Übersicht
Umfragen
Suche
FAQ
Datenbank
Weiterempfehlung
Landkarte
Spiele
Shoutbox



Lexikon
Heilsteinlexikon
Heilsteingeschichte
Kräuterlexikon
Kräutergeschichte



Halloween
Einmachparty
Brunch
Fingerfood



Impressum
Kontakt
Unterstüzt
Partner
Banner
Statistik


Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kräuter, Heilsteine, Reiki, Hausmittel und Co. » Kräuter & Heilpflanzen von A bis Z » Lein / Linum usitatissimum » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Rezept per Mail versenden | Rezept zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Lein / Linum usitatissimum
Autor
Beitrag « Vorheriges Rezept | Nächstes Rezept »
yve yve ist weiblich
Hobbyköchin


images/avatars/avatar-138.jpg

298 Filebase-Einträge
Mit was kochst Du? / With what do you cook?: Ich/wir koche(n) mit einem Elektroherd & Ceran-Kochfelder
Was kochst Du am liebsten? / Do you like most of all to cook what?: Ich koche gerne herzhaft.
Kochst Du oft mit Kräutern & Gewürzen? / Do you cook often with herbs & spices?: Ich koche oft mit Kräutern & Gewürzen.
Ist Kochen Dein Hobby? / Is cooking your hobby?: Kochen ist mein Hobby.

yve herausfordern
Lein / Linum usitatissimum Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der Lein, oder auch Flachs gehört zur Familie der Leingewächse und stellt geringe Ansprüche, benötigt aber viel Wasser, die wichtigsten Anbaugebiete sind China, Europa, Russland, Indien, Nordamerika und Argentinien.
Der Leinen kann bis zu einen Meter groß werden und ist eine einjährige Pflanze, an seinen aufrechten Stengeln sitzen die lanzettenartige blaugrünen Blätter, die Blüte ist himmelblau und erscheinen als lockere Dolde, aus ihnen gehen kuglige Kapseln hervor, in denen sich die flachen, elliptischen Samen befinden.

Die wildwachsene Leinart, welche im Mittelmeerraum bis Südwestasien vorkommt, ist der Linum angustifolium.

Die Leinfaser wurde schon von den Ägyptern vor über 3000 Jahren zu Gewebe verarbeitet, der Hanf ist ungefähr genau so lange in China bekannt.
Anfänglich war der Leinen nur als Stofflieferant bekannt, erst später, wurde der Samen zu einem Heilmittel verarbeitet, Hildegard von Bingen erkannte die entzündungshemmende und schmerzstillende Kraft in der Leinpflanze, mit Leinsamen werden noch heute Verstopfungen, Harnstein und Darmentzündungen behandelt.

Im Leinsamen sind wichtige Mineralien und Vitamine enthalten, von den Mineralien dominieren Fluor, Jod, Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen. Vom Vitamin ist das Vitamin A und Pyridoxin enthalten, der Hauptwirkstoff ist jedoch das Leinöl am dominierendsten (38 bis 45%), vom Eiweißanteil sind ungefähr 20% enthalten, aber auch Linol- und Linolensäuren sowie Schleimstoffe findet man im Leinen wieder.
Darüber hinaus enthält Leinsam 36 g Ballaststoffe, welches sich positiv auf Verstopfungen auswirkt.
Leinsamen enthalten geringe Mengen an Blausäure, aber um eine Vergiftung hervorzurufen müsste man ungefähr 500 g aufeinmal verzehren, was durch seine öligkörnige Konsistenz und der herbe Geschmack des Leinsamen unmöglich macht.

Leinsam wirkt sich positiv auf die Darmwand und Darmflora aus, er ist nicht nur ein Quellmittel, sondern fungiert auch als Geitmittel.
Fäulnis- und Gärungsprozesse werden normalisiert und der Stuhl verliert seinen unangenehmen Geruch, Verstopfungen und Blähungen gehen zurück, es gibt selbst Fälle, wo diese ganz zurück gegangen sind.

__________________
@alle User, bitte auch hier das Urheberrecht beachten!!!
Nähere Informationen zum Urheberrecht findet Ihr in diesem Thread: Urheberrecht der Geschichten und andere Informationen!!!
Gruß yve Smile

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.

Marlene Dietrich (1901 - 1992)
28.10.2006 17:48 yve ist offline E-Mail an yve senden Homepage von yve Beiträge von yve suchen yve in meine Freundesliste aufnehmen Fügen Sie yve in Ihre Kontaktliste ein
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kräuter, Heilsteine, Reiki, Hausmittel und Co. » Kräuter & Heilpflanzen von A bis Z » Lein / Linum usitatissimum

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH | Wbb Style © by Yvonne Wegener
© für wbb2 by Bandy & cback.de Geblockte Angriffe: 7222