Home
Kochkurs
Portal
Übersicht
Umfragen
Suche
FAQ
Datenbank
Weiterempfehlung
Landkarte
Spiele
Shoutbox



Lexikon
Heilsteinlexikon
Heilsteingeschichte
Kräuterlexikon
Kräutergeschichte



Halloween
Einmachparty
Brunch
Fingerfood



Impressum
Kontakt
Unterstüzt
Partner
Banner
Statistik


Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kräuter, Heilsteine, Reiki, Hausmittel und Co. » Heilsteine von A bis Z » Tigerauge » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Rezept per Mail versenden | Rezept zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Tigerauge
Autor
Beitrag « Vorheriges Rezept | Nächstes Rezept »
yve yve ist weiblich
Hobbyköchin


images/avatars/avatar-138.jpg

298 Filebase-Einträge
Mit was kochst Du? / With what do you cook?: Ich/wir koche(n) mit einem Elektroherd & Ceran-Kochfelder
Was kochst Du am liebsten? / Do you like most of all to cook what?: Ich koche gerne herzhaft.
Kochst Du oft mit Kräutern & Gewürzen? / Do you cook often with herbs & spices?: Ich koche oft mit Kräutern & Gewürzen.
Ist Kochen Dein Hobby? / Is cooking your hobby?: Kochen ist mein Hobby.

yve herausfordern
Tigerauge Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das Tigerauge wurde vor gut 100 Jahren in Südafrika entdeckt, der Tigerauge gilt, wie der Topas zu den Glückssteinen für den Monat November.

Seinen Namen verdankt der Heilstein seinem Katzenaugeneffekt (ein schmaler, wogender Lichtstreifen blitz auf der Oberfläche auf, welcher durch eine geschlossene Hornblendefaser hervorgerufen wird), diese erinnert an eine geschlitzte Pupille eines Tigerauges, seine Synonyme sind Pseudokrokydolith, Quarzkatzenauge, Tigerit, Schillerquarz oder auch das Wolfsauge.
Das durchscheinende Tigerauge, welches sehr viel Quarz enthält wird Goldquarz genannt.

Das Tigerauge gehört zu den Oxiden, das oxidierende Brauneisen ist für die goldgelbe, bzw. goldbraune Färbung verantwortlich. Das Tigerauge ist sehr säureempfindlich.
Der Tigerauge ist ein Witterungsprodukt vom Falkenauge.
Das Tigerauge findet man zusammen mit Falkenauge als zentimeterdicke Platte.

In Südafrika abgebaute Tigeraugen dürfen nicht ausgeführt werden, weitere Vorkommen liegen in USA, Nambia, Indien, China, Australien und Birma.

Das interessante Farbspiel im Tigerauge entstehen durch unregelmäßig eingelagerte fasern, von der Transparenz her ist das Tigerauge undurchsichtig (eine Ausnahme ist der Goldquarz).

Das rote Tigerauge wird künstlich hergestellt, indem ein Stein gebrannt wird, das Eisen oxidiert somit und der Stein verfärbt sich rot, dieser rote Stein wird auch Ochsenauge genannt.

Das Tigerauge ist ein beliebter Schmuck- oder Ornamentstein, es wird zu Broschen, Halsketten oder auch kunstgewerblichen Figuren verarbeitet.
Man bekommt das Tigerauge aber auch als Rohstein, Handschmeichler, Trommelstein oder Donut, das Tigerauge wird als Schutz- und Heilstein gehandelt.

Das Tigerauge wirkt gegen Kopfschmerzen, Migräne und nervösen Erregungszuständen, weil er den Energiefluß des Körpers verlangsamt.
Auch sollen Krankheiten, die mit dem Bewegungsapparat zu tun haben positiv beeinflussen, wie zum Beispiel bei rheumatischen Beschwerden, Osteoporose, Rücken- und Gelenkschmerzen, aber auch bei Hexenschuss.

In aussichtslosen Situationen hilft das Tigerauge und verleiht einem wieder Mut und den Überblick in schwierigen Situationen zu bewahren. Die Willenskraft und Konzentration auf das Wesentliche wird wieder geweckt und somit wird einem das handeln im Zweifelsfalle erleichtert.
Eine besonders gute Wirkung erreicht das Tigerauge auf dem Nabelchakra.

Das Tigerauge wird aufgelegt oder maximal eine Woche lang als Kette/Anhänger getragen.
Für geistige Anwendung empfiehlt sich eine Meditation.
Bei Knochen- oder Gelenkschmerzen haben sich Bäder und Elixiere bewährt.

Gereinigt wird der Stein unter fließendem Wasser, auch entlädt er sich dabei gleichzeitig.
Aufgeladen wir der Tigerauge, in dem man ihn einige Stunden dem Sonnenlicht aussetzt.

Dateianhang, erst ab 3 Postings zugänglich:
jpg tigerauge_gross.jpg (356 KB, 6 mal heruntergeladen)


__________________
@alle User, bitte auch hier das Urheberrecht beachten!!!
Nähere Informationen zum Urheberrecht findet Ihr in diesem Thread: Urheberrecht der Geschichten und andere Informationen!!!
Gruß yve Smile

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.

Marlene Dietrich (1901 - 1992)
13.08.2006 18:35 yve ist offline E-Mail an yve senden Homepage von yve Beiträge von yve suchen yve in meine Freundesliste aufnehmen Fügen Sie yve in Ihre Kontaktliste ein
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kräuter, Heilsteine, Reiki, Hausmittel und Co. » Heilsteine von A bis Z » Tigerauge

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH | Wbb Style © by Yvonne Wegener
© für wbb2 by Bandy & cback.de Geblockte Angriffe: 7222