Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr...
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zum Forum

Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Geschmackssache » Omas Rezepte » Schwein Sauerfleisch » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Rezept per Mail versenden | Rezept zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Sauerfleisch 1 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,00
Autor
Beitrag « Vorheriges Rezept | Nächstes Rezept »
yve yve ist weiblich
Hobbyköchin


images/avatars/avatar-138.jpg

298 Filebase-Einträge
Mit was kochst Du? / With what do you cook?: Ich/wir koche(n) mit einem Elektroherd & Ceran-Kochfelder
Was kochst Du am liebsten? / Do you like most of all to cook what?: Ich koche gerne herzhaft.
Kochst Du oft mit Kräutern & Gewürzen? / Do you cook often with herbs & spices?: Ich koche oft mit Kräutern & Gewürzen.
Ist Kochen Dein Hobby? / Is cooking your hobby?: Kochen ist mein Hobby.

yve herausfordern
super Sauerfleisch Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mein Opa hat das leckerste Sauerfleisch gemacht...
So ein leckeres Sauerfleisch habe ich nie im Handel bekommen, aber ich habe nun endlich das Rezept von meinem Opi hier liegen Smile und möchte es Euch nicht vorenthalten...

Ihr benötigt mageres Nackenfleisch (vom Schwein), ein paar Möhren (in Scheiben geschnitten), evtl. etwas Petersilie, 1 Lorbeerblatt, 3-4 Brühwürfel, dann Kocht Ihr alles zusammen gar (das Fleisch muss komplett mit Wasser bedeckt sein).
Nun lasst Ihr das Fleisch und das Wasser abkühlen, nun nach Wassermenge die weiße gelantine im kalten Wasser auflösen.
Die Brühe abschmecken (da diese sehr kräftig sein muss), mit Essig abschmecken (Mischung 2 1/2 l Brühe; einen 1/2 l 5% - Essig), evtl. noch etwas kräftiger abschmecken, im großen und ganzen sollte die Brühe so gut wie nicht genießbar sein).

Nun die Gelantine in die erwärmte Brühe geben und komplett auflösen lassen, das Fleisch in Würfel oder Scheiben schneiden und in einer Servierschale verteilen. Möhrenscheiben und hart gekochte Eierscheiben darauf legen, jetzt die Brühe mit der darin aufgelösten gelantine verteilen und in den Kühlschrank stellen und hart werden lassen, dazu passen Bratkartoffeln, saure Gurken und natürlich Remoulade.

__________________
@alle User, bitte auch hier das Urheberrecht beachten!!!
Nähere Informationen zum Urheberrecht findet Ihr in diesem Thread: Urheberrecht der Geschichten und andere Informationen!!!
Gruß yve Smile

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.

Marlene Dietrich (1901 - 1992)
18.05.2006 17:54 yve ist offline E-Mail an yve senden Homepage von yve Beiträge von yve suchen yve in meine Freundesliste aufnehmen Fügen Sie yve in Ihre Kontaktliste ein
Google Anzeige
Zum Anfang der Seite springen

yve yve ist weiblich
Hobbyköchin


images/avatars/avatar-138.jpg

298 Filebase-Einträge
Mit was kochst Du? / With what do you cook?: Ich/wir koche(n) mit einem Elektroherd & Ceran-Kochfelder
Was kochst Du am liebsten? / Do you like most of all to cook what?: Ich koche gerne herzhaft.
Kochst Du oft mit Kräutern & Gewürzen? / Do you cook often with herbs & spices?: Ich koche oft mit Kräutern & Gewürzen.
Ist Kochen Dein Hobby? / Is cooking your hobby?: Kochen ist mein Hobby.

yve herausfordern
Themenstarter Rezept geschrieben von yve
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nach dem das Wetter wieder passt und man Sauerfeleisch mit Bratkartoffeln wunderbar im Garten essen kann, habe ich mal das Repzt etwas verfeinert...

Meine Familie war nun richtig angetahn und soll es nun noch öfter machen..

1 EL Senfkörner
1 TL Koriandersamen
5 Piment Körner
6 Wacholderbeeren
1/2 TL bunte Pfefferköner
6 Nelken (die Nelken in 4 Zwiebeln spicken)
3-4 Lorbeerblätter
4-5 Möhren in dünne Scheiben geschnitten
Salz
Zucker

Weinessig
Weiße Gelantineblätter

diese Gewürze fügt ihr zu dem Sud, den ihr vorher zubereitet habt, der aus 1/2 Weinessig, 1 TL Zucker, 1,4 Liter Wasser besteht, lasst alles gut aufkochen und 5 Minuten durchziehen, dann spült Ihr das Fleisch ab (ca. 2 Kilo mageren Schweinenacken) und legt es in den Essigsud, wichtig ist, dass der Sud leise köchelt, da das Fleisch sonst auslaugt und zäh wird, nicht in den kalten Sud legen.

Achtet da drauf, dass der Sud das Fleisch gut bedeckt, es darf kaum noch Fleisch offen liegen.

Nun lasst ihr das Fleisch gut 1 1/2 bis 2 Stunden leise köcheln.
Das Fleisch aus dem Sud nehmen, abkühlen lassen und in mundgerechte Würfel schneiden, für 1 Liter Flüssigkeit nehmt bitte 3-4 Blätter Gelantine mehr wie auf der Packung angegeben, da es so etwas fester wird und sich besser schneiden lässt.

Gelantine zubereiten, wie auf der Pakung steht, nur halt mit 3-4 Blätter mehr (am besten eigenen sich die Blätter, wie das Pulver, da das Pulver sich oft beim Erkalten unten absetzt).

Nun die mundgerechten Stücke in eine große Schale legen, die man stürzen kann und die in dem Essigsud (vorher den Essigsud natürlich durch ein Tuch oder feines Sieb abseihen und ggf. Nachwürzen mit Zucker, Salz, Pfeffer) aufgelöste Gelantine zu dem Fleisch hinzufügen, ihr könnt natürlich die Karottenscheiben auch mit zu dem Fleisch geben, sieht schöner aus, wenn man das Sauerfleisch nach dem Fest werden aufschneidet blinzel

Nun alles erkalten und Fest werden lassen, dazu passen Bratkartoffeln oder frisches Bauernbrot...

__________________
@alle User, bitte auch hier das Urheberrecht beachten!!!
Nähere Informationen zum Urheberrecht findet Ihr in diesem Thread: Urheberrecht der Geschichten und andere Informationen!!!
Gruß yve Smile

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.

Marlene Dietrich (1901 - 1992)
05.06.2011 13:33 yve ist offline E-Mail an yve senden Homepage von yve Beiträge von yve suchen yve in meine Freundesliste aufnehmen Fügen Sie yve in Ihre Kontaktliste ein
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Geschmackssache » Omas Rezepte » Schwein Sauerfleisch

Impressum | Team | Suchen | Hilfe
Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH