Home
Kochkurs
Portal
Übersicht
Umfragen
Suche
FAQ
Datenbank
Weiterempfehlung
Landkarte
Spiele
Shoutbox



Lexikon
Heilsteinlexikon
Heilsteingeschichte
Kräuterlexikon
Kräutergeschichte



Halloween
Einmachparty
Brunch
Fingerfood



Impressum
Kontakt
Unterstüzt
Partner
Banner
Statistik


Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kräuter, Heilsteine, Reiki, Hausmittel und Co. » Kräuter & Heilpflanzen von A bis Z » Zitrone - Citrus limon » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Rezept per Mail versenden | Rezept zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Zitrone - Citrus limon
Autor
Beitrag « Vorheriges Rezept | Nächstes Rezept »
yve yve ist weiblich
Hobbyköchin


images/avatars/avatar-138.jpg

298 Filebase-Einträge
Mit was kochst Du? / With what do you cook?: Ich/wir koche(n) mit einem Elektroherd & Ceran-Kochfelder
Was kochst Du am liebsten? / Do you like most of all to cook what?: Ich koche gerne herzhaft.
Kochst Du oft mit Kräutern & Gewürzen? / Do you cook often with herbs & spices?: Ich koche oft mit Kräutern & Gewürzen.
Ist Kochen Dein Hobby? / Is cooking your hobby?: Kochen ist mein Hobby.

yve herausfordern
super Zitrone - Citrus limon Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitrone (Citrus limon)

Vermutet wird, dass die Zitrone aus den warmen Regionen des indischen Himalajagebiets und aus China stammt. Der Zitronenbaum kommt aus der Familie des Rautengewächs und wächst sehr langsam, aber kann bis zu 6 Meter hoch werden. Die Zitrone mag keine trockenen und dunkle Standorte, er bevorzugt sehr sonnige und recht feuchte Standorte.
Die Zweige der Zitrone trägt Dornen, die Blätter sind satt grün und die Blüten sind weiß und stark duftend.
Bei der Zitrone ist die Blütezeit nicht auf bestimmte Monate beschränkt, sie trägt das ganze Jahr über Blüten und daher natürlich auch wirft sie das ganze Jahr über Früchte ab.

Die Zitrone ist der beste Vitamin C Lieferant, der in der Pflanzenwelt zu finden ist. In China wurde die Zitrone bereits vor über 2500 Jahren kultiviert. Nach Europa gelang die Zitrone im 12. und 13. Jahrhunderts was wir den Arabern zu verdanken haben. Wild wachsende Zitronen findet man heute noch immer in der Mittelmeerflora.

Wie schon weiter oben geschrieben ist die Zitrone ein hervorragender Vitamin C Lieferant, aber sie enthält nicht nur Vitamin C, sondern auch Bioflavonide, Eisen, Magnesium, Schwefel, sowie Fruchtsäuren- Wirkstoffe, welche sich positiv auf die Entschlackung des Körpers auswirken.
In der Schale der Zitrone befinden sich Karotin, ätherische Öle (Limonen und Citral), Flavonide und Kumarin.

Der Saft und die Frucht wirken keimtötend, sie beruhigen und wirken erfrischend.
Die Zitrone wirkt als bestes Entgiftungsmittel unter den Obstsorten. Wie oft erzählt, heißt es, dass man nicht zu viel von der Zitrone zu sich nehmen soll, da sie angeblich bei zu viel Verzehr die Säurebildung fördern soll, das ist aber nur eine Erzählung, da Zitronen zu den besten Basenerzeugern* gehört.

Die Zitrone wirkt appetithemmend, was sich positiv auf eine erfolgreiche Diät auswirken kann.
Früchteteees, sollte man mit der Schale der Zitrone herstellen, da die Schale der Zitrone kräftigend, magen- und verdauungsstärkend, sowie blähungs- und entzündungshemmend ist.
Äußerlich kann Zitronensaft zum Desinfizieren verwendet werden (wie beispielsweise bei Insektenstichen, oder kleinen Wunden).

Hat man Reizungen der Magenschleimhäute, sollte man generell auf den Verzehr von sauren Früchten verzichten!

Einen Tee aus Zitrone bereitet man wie folgt zu:
Die Schale von zwei bis drei unbehandelten Zitronen mit einem Liter kochendem Wasser überbrühen, 10 Minuten ziehen lassen und dann durch ein Sie abseihen.

Für Zitronensaft, kann man einfach die frischen Früchte auspressen und den mit Wasser verdünnten Saft trinken. Es empfiehlt sich aber diesen Saft noch mit Zucker zu süßen, weil sich dadurch die Wirkstoffe der Säure mindern und man so größere Mengen trinken kann.

*was der Unterschied zwischen Säuren und Basen ist, könnt Ihr hier nachlesen.
Wissen.de

Dateianhang, erst ab 3 Postings zugänglich:
jpg zitrone.jpg (423,30 KB, 14 mal heruntergeladen)


__________________
@alle User, bitte auch hier das Urheberrecht beachten!!!
Nähere Informationen zum Urheberrecht findet Ihr in diesem Thread: Urheberrecht der Geschichten und andere Informationen!!!
Gruß yve Smile

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.

Marlene Dietrich (1901 - 1992)
09.11.2005 09:33 yve ist offline E-Mail an yve senden Homepage von yve Beiträge von yve suchen yve in meine Freundesliste aufnehmen Fügen Sie yve in Ihre Kontaktliste ein
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kräuter, Heilsteine, Reiki, Hausmittel und Co. » Kräuter & Heilpflanzen von A bis Z » Zitrone - Citrus limon

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH | Wbb Style © by Yvonne Wegener
© für wbb2 by Bandy & cback.de Geblockte Angriffe: 7222