Home
Kochkurs
Portal
Übersicht
Umfragen
Suche
FAQ
Datenbank
Weiterempfehlung
Landkarte
Spiele
Shoutbox



Lexikon
Heilsteinlexikon
Heilsteingeschichte
Kräuterlexikon
Kräutergeschichte



Halloween
Einmachparty
Brunch
Fingerfood



Impressum
Kontakt
Unterstüzt
Partner
Banner
Statistik


Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kräuter, Heilsteine, Reiki, Hausmittel und Co. » Kräuter & Heilpflanzen von A bis Z » Kamille (Matricaria recutita) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Rezept per Mail versenden | Rezept zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Kamille (Matricaria recutita)
Autor
Beitrag « Vorheriges Rezept | Nächstes Rezept »
yve yve ist weiblich
Hobbyköchin


images/avatars/avatar-138.jpg

298 Filebase-Einträge
Mit was kochst Du? / With what do you cook?: Ich/wir koche(n) mit einem Elektroherd & Ceran-Kochfelder
Was kochst Du am liebsten? / Do you like most of all to cook what?: Ich koche gerne herzhaft.
Kochst Du oft mit Kräutern & Gewürzen? / Do you cook often with herbs & spices?: Ich koche oft mit Kräutern & Gewürzen.
Ist Kochen Dein Hobby? / Is cooking your hobby?: Kochen ist mein Hobby.

yve herausfordern
idee Kamille (Matricaria recutita) Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Kamille gehört zu den Korbblüter. Die Kamille wächst eigentlich überall, woe sie genügend Sonne bekommt, man findet sie an Wegrändern, auf Äckern, auf Wiesen und sogar auf Schuttplätzen.

Die Kamille hat viele Namen, wie zum Beispiel: Apfelblümchen, Echte Kamille, Feldkamille, Garmille, Kammerblume, Kindbettblume, Kummerblume, Kühmelle, Mutterkraut, Laugenblume, Mariamagdalenakraut, Mägdeblume, Mueterchrut, Muskatblume, Remi oder Stomeierblume.

Die Kamille wird bis zu 50 cm hoch und hat aufrecht verzweige Stängel. Die Blütenköpfe haben 15 weiße Zungenblüten und einen kegelförmigen hohen Boden, der Duft riecht nach dem typischen Kamillengeruch. Die wild wachsende Kamille blüht von Mai bis Juni, im Garten kann sie auch erst Ende Mai anfangen zu blühen, die sich aber dann meistens bis in den August streckt.

Der zu erntende Teil der Kamille sind die Blüten, die Blüten sollten so schnell wie möglich nach dem ernten an einen schattigen Ort zum Trocknen gelegt werden.
Pflanzt man Kamille im eigenen Garten sollte man drauf achten, dass sie einen sonnigen Platz erhält und vom Boden sehr humusreich ist.
Die Samen erhält man in gut sortierten Fachhandel und die Aussat erfolgt in Reihen (mit zirka 30 cm Abstand) von April bis Mai (man sagt, um so mehr Abstand zwischen den Kamillepflanzen besteht, desto besser können die sich verzweigen und um so schöner entwickeln sich die Blüten.

Neben der „Echten Kamille“ gibt es noch einige andere Kamillesorten, wie die Hundskamille und die Strahlenlose Kamille.
Die Hundskamille ist aus medizinischer Sicht ehr bedeutungslos, sie hat einen schwachen Geruch und einen flachen Blütenboden, die Strahlenlose ist im großen und ganzen auch nicht für die Medizin geeignet, sie besitzt zwar einige wertvolle Inhaltsstoffe, aber sie ist nicht mit der Echten Kamille vergleichbar. Die Strahlenlose Kamille hat einen sehr unangenehmen Geruch.

Schon im alten Ägypten wurde die Kamille sehr geschätzt, bei den alten Römern und Griechen wurde die Kamille als Heilmittel gegen Gelbsucht, Wechselfieber, Mundgeschwüre und Nierenleiden eingesetzt.

Aber sie fand auch als Universalheilmittel Verwendung und wurde somit auch eingesetzt bei Atem- und Verdauungsstörungen, bei Regelschmerzen, Gebärmutterkrämpfen und bei Krankheiten des Wochenbetts eingesetzt. Auch Säuglinge, die Blähungen haben/hatten wurden diese mit den aromatischen Blüten behandelt.

In der modernen Wissenschaft heißt es auch, dass Kamille in keiner Hausapotheke fehlen sollte, da man Entzündungen, Krämpfe gleich welcher Art damit heilen kann.

Durch das ätherische Öl, welches in der Kamille vorhanden ist, bekommt die Kamille ihren angenehmen Geruch und ist typisch für das Kamillenaroma, die Hauptwirkstoffe in der Kamille sind Chamanzulen und Bisabolol (besorgt Ihr Euch aus der Apotheke Kamillenblüten, so sollten diese mindestens 0,4 g dieses Öls auf 100 g Kamillenblüten vorhanden sein).

Die Kamille wirkt entzündungshemmend, krampflösend, beruhigend, wundheilungsfördernd, antiallergisch und antibakteriell.

Das im ätherischen Öl vorhandene Bisabolol übt eine starke Schutzwirkung auf die Magenschleimhäute und beugt daher gegen Magengeschwüren vor. Das Chamazulen in der Kamille wirkt sich entzündungshemmend auf unseren Körper aus und hilft somit bei Geschwüren, die beiden Wirkstoffe zusammen machen die Kamille wertvoll bei der Linderung von Magenbeschwerden.

Selbst bei einer Blasenentzündung, Schlafstörungen, Menstruationsbeschwerden und prämenstrueller Migräne, Übermüdung und Nervenschmerzen ist die Kamille ein hervorragendes Kraut.

Leider verliert die Kamille bei einer Teezubereitung sehr viel an ätherischem Öl und es bleiben somit nur noch zirka 60% übrig, aber dennoch wirkt der Rest, des ätherischen Öls und fördert den Heilungsprozess bei regelmäßiger Anwendung.

Kamille kann die Augen reizen und daher sollte man Kamille nicht in der Nähe von Augen anwenden, außerdem können empfindliche Personen eine allergische Reaktion bei der Anwendung von Kamille bekommen. Selbst auf eine langfristige Behandlung mit Kamille sollte verzichtet werden, da die Schleimhäute aufquellen können.

Dateianhänge:
jpg Kamille.jpg (4,41 KB, 12 mal heruntergeladen)
jpg kamille.jpg (1,02 MB, 9 mal heruntergeladen)


__________________
@alle User, bitte auch hier das Urheberrecht beachten!!!
Nähere Informationen zum Urheberrecht findet Ihr in diesem Thread: Urheberrecht der Geschichten und andere Informationen!!!
Gruß yve Smile

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.

Marlene Dietrich (1901 - 1992)
30.04.2006 14:27 yve ist offline E-Mail an yve senden Homepage von yve Beiträge von yve suchen yve in meine Freundesliste aufnehmen Fügen Sie yve in Ihre Kontaktliste ein
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kräuter, Heilsteine, Reiki, Hausmittel und Co. » Kräuter & Heilpflanzen von A bis Z » Kamille (Matricaria recutita)

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH | Wbb Style © by Yvonne Wegener
© für wbb2 by Bandy & cback.de Geblockte Angriffe: 7222