Home
Kochkurs
Portal
Übersicht
Umfragen
Suche
FAQ
Datenbank
Weiterempfehlung
Landkarte
Spiele
Shoutbox



Lexikon
Heilsteinlexikon
Heilsteingeschichte
Kräuterlexikon
Kräutergeschichte



Halloween
Einmachparty
Brunch
Fingerfood



Impressum
Kontakt
Unterstüzt
Partner
Banner
Statistik


Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kräuter, Heilsteine, Reiki, Hausmittel und Co. » Hexenküche (mit Kräutern und Heilpflanzen Hausmittel erstellen) » Rezept Herstellung von Kräutercreme » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Rezept per Mail versenden | Rezept zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Herstellung von Kräutercreme
Autor
Beitrag « Vorheriges Rezept | Nächstes Rezept »
yve yve ist weiblich
Hobbyköchin


images/avatars/avatar-138.jpg

298 Filebase-Einträge
Mit was kochst Du? / With what do you cook?: Ich/wir koche(n) mit einem Elektroherd & Ceran-Kochfelder
Was kochst Du am liebsten? / Do you like most of all to cook what?: Ich koche gerne herzhaft.
Kochst Du oft mit Kräutern & Gewürzen? / Do you cook often with herbs & spices?: Ich koche oft mit Kräutern & Gewürzen.
Ist Kochen Dein Hobby? / Is cooking your hobby?: Kochen ist mein Hobby.

yve herausfordern
super Herstellung von Kräutercreme Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Cremen bestehen aus einer Mischung von Wasser und Fetten, bzw. Ölen, welche in die Haut einzieht, Salben können aus emulgierfähigen Salbenbasen hergestellt werden (sind in der Apotheke erhältlich), diese sind mit Wasser oder Tinkturen mischbar.
Hausgemachte Creme hält einige Monate, wenn sie länger halten soll, kann man sie im Kühlschrank aufbewahren und einige Tropfen Benzoetinktur als Konservierungsmittel hinzufügen.
Cremes aus organischen Fetten und Ölen verderben sehr schnell.

Cremes kann man aus so gut wie allen Kräutern herstellen.
Und die übliche Menge sollte wie folgt aussehen:
150 g Salbenbasis, 70 g Glyzerin, 80 ml Wasser und 30 g getrocknete oder 75 g frische Kräuter.

Man kann aber auch anstelle von getrockneten Kräutern, Kräuteröle zur Herstellung von Creme oder Salben verwenden. Kräutertinktur siehe Thread: Heiß ausgezogenes Öl
Kalt ausgezogenes Öl (geeigent für die Kräuter bzw. Blüten wie: Ringelblumen und Johanniskraut usw.)

Für eine Creme lässt man 25 g Bienenwachs und 25 g wasserfreies Lanolin (aus der Apotheke) zergehen und fügt 100 ml Kräuteröl und 50 ml Kräutertinktur hinzu siehe Thread:
Tinktur (Alkoholischer Auszug)

abseihen und durchrühren, in einen Tiegel füllen. Für eine Salbe lässt man 25 g Bienenwachs und 25 g wasserfreies Lanolin zergehen und fügt 100 ml Kräuteröl hinzu. Nun noch in warm sterilisierte, dunkle Tiegel füllen und erkalten lassen.

Zur Salbenherstellung benötigt Ihr eine Glasschüssel, eine Kasserolle, oder einen Simmertopf,
einen Kochlöffel (den Ihr nur für diesen Zweck verwendet, einen alten kocht bitte vorher aus), eine Weinpresse und Musselinbeutel (oder einen Gelee-Seihbeutel), einen Krug, eine Schüssel, kleines Streichmesser, kleine, dunkle Gläser, oder Tiegel (sterilisiert).

Die Salbenbasis im Wasserbad schmelzen lassen, Glyzerin und Wasser hinzufügen und durchrühren. Die Mischung wird beim Eingießen der Flüssigkeit fester – Schüssel daher über dem kochedem Wasser belassen und rühren, um alles noch einmal schmelzen zu lassen.

Nun die Kräuter beigeben und durchrühren, auf kleiner Flamme 3 Stunden simmern lassen, dabei das Wasser in der Kasserolle immer wieder ergänzen.

Die Mischung so schnell wie möglich in eine Schüssel seihen, die noch flüssige Masse während des Auskühlens ständig rühren, damit die Zutaten sich nicht trennen. Falls das doch geschehen sollte, die Masse wieder ins Wasserbad stellen und unter Beigabe von 10 bis 20 g emulgierfähiger Salbenbasis erneut erwärmen.

Wenn die Creme streichfertig ist, füllt Ihr die in die Tiegel, oder dunklen Gläser, streich zuerst den Rand des Tiegels oder Glases aus, damit in der Mitte sich keine Luftblasen bilden.

__________________
@alle User, bitte auch hier das Urheberrecht beachten!!!
Nähere Informationen zum Urheberrecht findet Ihr in diesem Thread: Urheberrecht der Geschichten und andere Informationen!!!
Gruß yve Smile

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.

Marlene Dietrich (1901 - 1992)
03.02.2006 13:20 yve ist offline E-Mail an yve senden Homepage von yve Beiträge von yve suchen yve in meine Freundesliste aufnehmen Fügen Sie yve in Ihre Kontaktliste ein
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Rezepte, Kraeuterkunde, Heilsteinkunde und vieles mehr... » Kräuter, Heilsteine, Reiki, Hausmittel und Co. » Hexenküche (mit Kräutern und Heilpflanzen Hausmittel erstellen) » Rezept Herstellung von Kräutercreme

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH | Wbb Style © by Yvonne Wegener
© für wbb2 by Bandy & cback.de Geblockte Angriffe: 12845